07.02.2017, 11:40 Uhr

Einbrecher versteckte sich erfolglos vor Polizei

(Foto: ARC/Fotolia)
MATTIGHOFEN. Beim Verlassen eines Lokals in Mattighofen nahm eine Kellnerin am 4. Februar gegen 5.15 Uhr von außen verdächtige Geräusche wahr. Sie verständigte daraufhin umgehend die Polizei.

Nachdem zwei Polizeistreifen wenige Minuten später am Tatort eintrafen, bemerkten sie einen aufgebrochenen Spielautomat und ein eingeschlagenes Fenster. Bei der Durchsuchung des Lokals fanden die Polizisten, in einem kleinen Nebenraum versteckt, einen 25-Jährigen aus Mattsee. Der mehrfach vorbestrafte Beschuldigte wurde von den Beamten festgenommen.

Bei dem Mann fanden die Beamten das gestohlene Diebesgut, unter anderem mehrere Packungen Zigaretten, einen Schlüsselbund, eine Kellnerbrieftasche samt Bargeld und Einbruchswerkzeug.

Laut Meldung der Polizei befand sich der Beschuldigte zuvor als Gast im Lokal, aufgrund seines Verhaltens wurde er aus dem Lokal geworfen. Anschließend dürfte er aus Wut den Pkw des Lokalbetreibers beschädigt haben.

Kurz nach der Sperrstunde schlich er sich wieder ins Lokal und versteckte sich dort, während vom Personal letzte Arbeiten erledigt wurden. Als die Angestellten gingen, versuchte der Mann den Spielautomaten aufzubrechen und schlug ein Fenster ein, um in den Barbereich zu gelangen. Aus einer Lade entnahm er das Diebesgut.

Der Beschuldigt zeigte sich nur teilweise geständig. Er wurde in die Justizanstalt Ried eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.