13.09.2014, 10:06 Uhr

Festlbesucher randalierte: Auf freiem Fuß angezeigt

(Foto: Lukas Sembera/Fotolia)
LOCHEN. Weil er randalierte, musste ein 19-jähriger Festlbesucher in Lochen gestern Nacht, 12. September, kurzzeitig festgenommen werden. Das berichtet die Polizei in einer Aussendung. Gegen 23.40 Uhr wurden Beamter der Polizeiinspektion Mattighofen gerufen, da der Sicherheitsdienst beim Fest in Lochen Unterstützung benötigte. Der 19-Jährige aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung hatte bereits im Festzelt eine Auseinandersetzung. Die Beamten versuchten, den offensichtlich alkoholisierten Burschen zum Streifenwagen zu bringen, um dort eine Befragung durchzuführen. Er beschimpfte die Polizisten und wurde dabei immer lauter und aggressiver. Nach einer Abmahnung durch die Beamten beruhigte sich der 19-Jährige und die Daten für eine Anzeige konnten notiert werden. Da eine weitere Intervention nicht ausgeschlossen werden konnte, hielten sich die Beamten im Streifenwagen in der Nähe auf und beobachteten, wie es gegen 00.25 Uhr erneut zu einer Auseinandersetzung mit dem Sicherheitsdienst beim Eingang kam. Der 19-Jährige wollte wieder ins Festzelt. Die Polizisten brachten den Beschuldigten erneut zum Polizeiauto. Während seiner aggressiven Handlungen trat er mit den Beinen um sich und traf dabei einen Sicherheitsdienstmitarbeiter am Kopf. Eine zweite Polizeistreife der Polizeiinspektion Friedburg wurde angefordert. Bis zum Eintreffen der Polizisten hatte sich der Bursche beruhigt und stieg in den Streifenwagen ein. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen positiven Wert. Nach Abschluss der Vernehmung wurde die Festnahme aufgehoben und der 19-Jährige auf freiem Fuß angezeigt. Alle Beteiligen blieben unverletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.