12.02.2018, 10:42 Uhr

Geschwindigkeitsmessgeräte in Schwöll aufgestellt

(Foto: Gemeinde Lengau)
LENGAU. Robert Gann (SPÖ) beantragte im Lengauer Gemeinderat einen Schutzweg auf der L1044 in Schwöll, um ein sicheres Queren von und zur Bus- und Zughaltestelle zu ermöglichen. Die Behörde lehnte dies jedoch ab, da eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 60 km/h gemessen wurde. Ein Gehsteig mit Fahrbahnteiler konnte nicht errichtet werden.

Bürgermeister Erich Rippl beantragte daher im Gemeindevorstand zwei Geschwindigkeitsmessgeräte anzukaufen. Dies wurde von allen Fraktionen einstimmig angenommen. Die Messgeräte wurden bereits aufgestellt und sind im Einsatz.

Überdies wird nun ein weiteres Geschwindigkeitsprofil durch die Bezirkshauptmannschaft Braunau erstellt – die Gemeinde beantragte dies nochmals – und dann wird die Behörde neuerlich entscheiden, ob ein Schutzweg errichtet werden kann.

Früherer Artikel zur Verkehrssituation in Schwöll:
https://www.meinbezirk.at/braunau/lokales/schwoell...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.