11.05.2018, 09:31 Uhr

Imker missachtete Vorrang: Drei Verletzte und ein verstörter Bienenschwarm

RANSHOFEN. Ein junger Braunauer fuhr am 10. Mai gegen 15.45 Uhr mit seinem Auto auf der B156 in Richtung Braunau. Am Beifahrersitz befand sich sein älterer Bruder. Zur selben Zeit fuhr ein Pensionist aus Braunau mit seinem Pkw von Braunau kommend in Fahrtrichtung Neukirchen und wollte bei der sogenannten "Heuweg-Kurve" links in Richtung Wald abbiegen. Der Imker wollte dort seine "Apidea-Kästchen" mit Jungköniginnen aufstellen.

Dabei dürfte er den Gegenverkehr übersehen haben. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Das Fahrzeug des Pensionisten wurde laut Meldung der Polizei in die entgegengesetzte Richtung geschleudert. Beide Lenker und der Beifahrer des jungen Braunauers wurden nach notärztlicher Erstversorgung mit der Rettung ins Krankenhaus Braunau gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Die unbeschädigten Bienenvölker wurden vom Sohn des Imkers versorgt. Einige der Kästchen wurden beim Unfall geöffnet, wodurch zahlreiche Bienen entkamen. Diese flogen an der Unfallstelle herum und erleichterten den Einsatzkräften nicht gerade die Arbeit.

Fotos: Daniel Scharinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.