13.10.2016, 12:24 Uhr

Kleinbus geriet ins Schleudern

(Foto: benjaminnolte/Fotolia)

Ein Autolenker konnte in Lengau nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit einem schleudernden Pkw.

LENGAU. Ein 31-Jähriger aus Straßwalchen lenkte am 12. Oktober gegen Abend einen Kleinbus auf der Baier Landesstraße Richtung Lengau. Zur selben Zeit lenkte ein 29-jähriger Rumäne seinen Pkw in entgegengesetzter Richtung. In der Ortschaft Schwöll kam der 31-Jährige von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und drehte sich mit dem Fahrzeug um etwa 180 Grad. Der 29-Jährige konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenprall nicht vermeiden. Der Lenker und seine zwei Mitfahrerinnen, eine 23-Jährige und eine 25-Jährige, wurden verletzt ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Der 31-Jährige begab sich selbst ins Unfallkrankenhaus Salzburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.