15.06.2017, 16:59 Uhr

Komposthaufen geriet in Brand

Asche, die noch nicht ganz abgekühlt war, dürfte den Brand ausgelöst haben. (Foto: Stefan Körber/Fotolia)
JEGING. Ein 28-jähriger Spaziergänger bemerkte laut Polizeimeldung am 15. Juni 2017, um zirka halb drei Uhr nachmittags, einen brennenden Komposthaufen neben einem Wohnhaus in Jeging. Er alarmierte die Feuerwehr. Der Brand, der sich bereits leicht auf umliegende Bäume und Gebüsch ausgeweitet hatte, konnte von der Feuerwehr Jeging rasch gelöscht werden.
Erhebungen ergaben, dass der Sohn des Hausbesitzers etwa eine halbe Stunde vor Brandausbruch Asche aus einem Feuerkorb in den Komposthaufen gegeben hatte. Diese dürfte noch nicht vollständig abgekühlt gewesen sein, was den Brand verursacht haben soll. Bis auf die vom Brand angekohlten Bäume und Büsche entstand kein Schaden. Es wurde niemand verletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.