20.10.2017, 14:44 Uhr

Landescup und Halleneinweihung

(Foto: ASVÖ SC Höhnhart)
HÖHNHART. Am Samstag, 28., und Sonntag, 29. Oktober, wird die Mattensaison der oberösterreichischen Skispringer mit einem Landescup in der Borbet Allianz Arena in Höhnhart abgeschlossen. Gesprungen wird in den Kinder- und Schülerklassen von allen drei Schanzen (K15, K30 und K55 Meter). Am Samstag findet dabei ein Flutlichtspringen ab 16.30 Uhr statt, bevor dann am Abend die neue Rundbogenhalle feierlich eingeweiht wird. „Die neue Halle dient der Unterbringung des Pistengeräts, der Schneekanonen und vieler anderer Maschinen, die für die Instandhaltung der Schanze notwendig sind. Dank unserer Sponsoren und der Gemeinde Höhnhart ist dieses Projekt sehr schnell umgesetzt worden“, freut sich der Obmann des ASVÖ SC Höhnhart, Gerhard Beck.

Am Sonntag findet ab 10 Uhr ein weiterer Sprungbewerb mit anschließendem Crosslauf für die nordische Kombination statt. Die großen Hoffnungen des Heimatvereins liegen bei den Mädchen, die beim Austria Cup am vergangenen Wochenende in Bischofshofen glänzen konnten. Julia Mühlbacher wurde dabei Zweite, Vanessa Moharitsch Dritte und Sarah Schuller Zwölfte. „Vor allem bei den Mädels haben wir eine sehr schlagkräftige Truppe. Aber auch bei den Burschen kommen einige ganz junge Talente nach, wie beispielsweise Tobias Bachleitner oder Felix Salhofer“, so der Höhnharter Cheftrainer Christian Schmitzberger zuversichtlich. Auch Vereine und Verbände außerhalb Oberösterreichs haben ihr Kommen angekündigt, um das tolle Umfeld in der Borbet Allianz Arena noch einmal zu nützen.

Diese Unternehmen unterstützen schon viele Jahre den ASVÖ SC Höhnhart. Der von den Unternehmen bereitgestellte Betrag wird fast zur Gänze in die Nachwuchsarbeit im Verein investiert. Aus dieser Basis sind schon viele Sportgrößen hervorgegangen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.