19.12.2017, 14:16 Uhr

Merito Medaille für Rot-Kreuz-Mitarbeiter

v.l n.r.: Franz Jelinek vom Österreichischen Roten Kreuz; Johannes Seidl, Ing. Herbert Markler, Dr. Martina Schwaiger (Foto: Seibersdorf Laboratories)

Auch Mitarbeiter des Roten Kreuzes in Braunau – Johannes Seidl und Herbert Markler – wurden für ihren Einsatz im Dienst des Strahlenschutzes geehrt.

BEZIRK. Bei einer österreichweiten Feier der Strahlenschutzakademie Seibersdorf, wurden auch Rot Kreuz Mitarbeiter vom Bezirk Braunau mit der „Pro Merito Verdienstmedaille“ für ihren Einsatz im Dienst des Strahlenschutzes im Katastrophenhilfsdienst geehrt. Durch ständiges Üben sowie durch Fortbildungen sind die Mitarbeiter des Strahlenschutztrupps des Roten Kreuzes jederzeit für einen möglichen Ernstfall gerüstet. Österreich ist von zahlreichen Atomkraftwerken in Grenznähe umgeben. Die Trupps sind für alle Eventualitäten vorbereitet und verfügen über mehrere mobile Einrichtungen zur Dekontaminierung einer größeren Zahl an verstrahlten Personen. Mit der Pro Merito Verdienstmedaille werden besonders engagierte Rot Kreuz Mitarbeiter geehrt, welche sich jahrelang für den Strahlenschutz verdient machen. Mit der silbernen Verdienstmedaille wurde der Strahlenschutzmitarbeiter Johannes Seidl von der Rot Kreuz Dienststelle Altheim ausgezeichnet. Die bronzene Verdienstmedaille erhielt Bezirksgeschäftsleiter Herbert Markler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.