02.09.2016, 08:38 Uhr

Reihe von Straftaten aufgedeckt

(Foto: Ewald Fr_ch/Fotolia)

Ein 19-jähriger Altheimer und zwei 16-jährige Braunauer sind verdächtigt, in der Zeit von 3. bis 18. August unter anderem Sachbeschädigungen, Diebstähle und Verstöße gegen das Waffengesetz begangen zu haben.

BRAUNAU. Am 15. August kam es im Freibad Braunau zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen fünf Jugendlichen. Da bei diesem Streit auch Drohungen fielen, nahm die Polizei die Ermittlungen auf.

Im Zuge dieser konnten die Polizisten weitere Straftaten klären: Ein 19-Jähriger aus Altheim soll Anfang August bei einem Auto Scheibenwischer gestohlen haben. Wenige Tage später soll er zusammen mit einem 16-Jährigen Komplizen in Burgkirchen aus einer Scheune ein Moped entwendet haben. Die beiden sollen dann auch noch Parkplätze im Braunauer Stadtgebiet mit Graffitis besprüht haben.

Weiters wird dem 16-Jährigen Braunauer vorgeworfen mit dem Luftdruckgewehr des Altheimers aus dem Auto auf einen Mopedfahrer gezielt zu haben. Da gegen den 19-Jährigen ein aufrechtes Waffenverbot besteht, wurde das Luftdruckgewehr mittlerweile sichergestellt. Mitte August soll der 19-Jährige die Luft aus den Vorderreifen eines Pkw entleert haben. Während der 16-Jährige bereits ein umfangreiches Geständnis ablegte, bestreitet der 19-Jährige bislang die Vorwürfe.

Der Gesamtschaden beträgt etwa 800 Euro. Die beiden werden bei der Staatsanwaltschaft Ried angezeigt. Ein weiterer 16-Jähriger aus Braunau wird wegen gefährlicher Drohung angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.