26.01.2012, 15:42 Uhr

Skiba droht Anklage

Gerhard Skiba droht eine Betrugsanklage. (Foto: Archiv/Stadtamt)
BRAUNAU. Dem ehemaligen Bürgermeister der Stadt Braunau, Gerhard Skiba, droht eine Anklage wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs, gab am Mittwoch die Staatsanwaltschaft Ried bekannt. Skiba soll sich – in privatem Rahmen – von mehreren Bekannten unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, Geld geborgt und nie zurück gezahlt haben, heißt es. Betrugsspezialisten des Landeskriminalamtes ermitteln – ihr Bericht dürfte im März fertig sein. Für Skiba gilt die Unschuldsvermutung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.