10.11.2017, 09:11 Uhr

"Smart Homes" für beeinträchtigte Menschen

(Foto: Lebenshilfe OÖ)

Fünf Menschen mit Beeinträchtigung der Lebenshilfe in Braunau sollen in „Smart Homes“ durch moderne Technik unterstützt werden. Für die Finanzierung dieses Pilotprojektes ist die Lebenshilfe auf Spenden angewiesen.

BRAUNAU. Selbstständig zu wohnen wünscht sich jeder heranwachsende Mensch. Für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung ist dies aber oft schwer zu realisieren. Mit den „Smart Homes“ entstehen Wohnplätze, die ihre Bewohner durch eine kommunikative Vernetzung und zentrale Steuerung technischer Haushaltsgeräte neue, eigenständige Handlungsfelder erschließen.


Ein selbstbestimmtes Leben unterstützen

Die Kosten des laufenden Betriebes und 50 Prozent der Baukosten der „Smart Homes“ in Braunau werden vom Land getragen. Um dieses Projekt zu verwirklichen, muss die Lebenshilfe in Braunau 100.000 Euro mitfinanzieren. Helfen Sie, Menschen mit Beeinträchtigung diesen wesentlichen Schritt in ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen mit einer Spende auf das Konto der Lebenshilfe in Braunau:
AT86 2040 4066 0501 5532, BIC: SBGSAT2SXXX.

Training mit Eifer und Ehrgeiz

Der Einzug von fünf Klienten in die teilbetreuten „Smart Homes“ in der Gunda-Schihanstraße in Braunau ist für Oktober 2018 geplant. Bereits jetzt trainieren die Klienten voller Vorfreude den Umgang mit neuen Technologien. Auch das selbstständige Führen eines Haushaltes steht am Trainingsprogramm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.