11.02.2018, 11:58 Uhr

Umweltschutz in unseren Gemeinden

Der Windpark Munderfing liefert saubere Energie und hilft so unsere Umwelt zu schützen. (Foto: Gemeinde Munderfing)

BEZIRK, MUNDERFING (caro). Mittels Klimaschutz und der Nutzung von erneuerbaren Energien, setzten sich die Gemeinden im Bezirk für eine saubere Umwelt ein.

Die Gemeinde Munderfing geht mit gutem Beispiel voran und arbeitet mit verschiedensten Methoden, um die Umwelt zu schützen. Amtsleiter Erwin Moser formuliert das Ziel der Gemeinde: „Wir möchten bis 2035 den gesamten Energieverbrauch in der Gemeinde mit selbsterzeugter Energie abdecken“, so Moser. Mit der Errichtung eines Windparks im Sommer 2014 wurde dafür bereits ein wichtiger Schritt gesetzt. Seit der Inbetriebnahme konnten insgesamt 116 Millionen Kilowattstunden ins Netz eingespeist werden. Dies entspricht dem Jahresverbrauch von 10.000 Haushalten. Zudem wird erheblich CO2-Ausstoß reduziert und an fossilen Brennstoffen gespart.

Umweltschutz kann simpel sein

Bereits mit dem Tausch von herkömmlichen Glühbirnen gegen LED-Beleuchtung, kann man die Umwelt schützen. In Munderfing wurde daher die gesamte Straßenbeleuchtung auf LED umgerüstet. Weiters wurden die Heizungen der Volks- und Hauptschule auf ein Biomasse-Nahwärme-Heizsystem umgestellt und Photovoltaikanlagen auf den Schul- und Kindergartengebäuden sowie auf dem Bauhof angebracht. „Ein ganz wichtiges Thema sind für uns auch Elektrofahrzeuge“, erklärt Moser. Die Gemeinde hat daher selbst zwei Elektrofahrzeuge im Einsatz und engagiert sich aktiv, um den Gemeindebürgern die E-Mobile näher zu bringen. Auch eine öffentliche Elektrotankstelle gibt es in Munderfing.

Umweltschutzpreis für Braunau

Die Bezirkshauptstadt Braunau ist ebenfalls stark engagiert im Bereich Umweltschutz und wurde bereits acht Mal mit dem Umweltschutzpreis des Landes Oberösterreich ausgezeichnet. Die dafür notwendigen Aktivitäten sind umfangreich und beinhalten neben einem ausgedehnten Kanalnetz mit biologischer Kläranlage, ein städtisches Abfallwirtschaftskonzept sowie die Einrichtung einer unabhängigen Energieberatung und eines Umweltmanagementsystems in der Stadtverwaltung. Auch die Renaturierung an den Braunauer Bächen und die Schaffung von Naturschutzgebieten spielt eine wichtige Rolle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.