03.09.2014, 11:36 Uhr

Volles Programm auf der messebraunau

(Foto: Lokschuppen)

Ein Highlight im Braunauer Veranstaltungskalender ist die Herbstmesse mit Oktoberfest von 11. bis 14. September.

BRAUNAU. Die Braunauer Herbstmesse ist die besucherstärkste Veranstaltung im Bezirk und gilt als Schaufenster der regionalen Wirtschaft. Organisator Herwig Untner rechnet mit bis zu 30.000 Besuchern an den vier Tagen. 150 Aussteller werden ihre Waren und Dienstleistungen präsentieren. Das optimale Messewetter gibt es für Untner nicht. „Die optimalen Bedingungen schaffen wir mit freiem Eintritt und Gratisparken selber. Außerdem haben wir ohnehin fast alles indoor“, so Untner weiter. Er organisiert seit 14 Jahren die Messe. Die Ausstellungshallen und das Freigelände sind täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Heuer ist es die bereits 49. Messe. Zum Jubiläum im kommenden Jahr will sich Untner etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Das erfolgreiche Konzept mit einer Mischung aus hochwertiger Information und bester Unterhaltung zieht jedes Jahr tausende Besucher an und macht Braunau zum Messezentrum der Region mit grenzüberschreitendem Charakter. Das ist es auch, was Braunaus Bürgermeister Johannes Waidbacher gefällt: „Es ist ein gemeinsames Fest der Innviertler und Bayern.“ Das Oktoberfest wird heuer erstmals vom Gastronomiebetrieb Zeiler ausgerichtet. Die Verantwortlichen der Messe Braunau haben damit einen mehr als erfahrenen Partner ins Boot geholt. Mit der Simbacher Pfingstdult richtet die Festwirtsfamilie Zeiler immerhin auch das größte Volksfest des Inntals aus.

Am 1. September lud die Familie Zeiler in den Simbacher Lokschuppen zur Bierprobe ein. Das Hofbräuhaus Traunstein hat für das Oktoberfest in Braunau ein süffiges Festbier eingebraut. Bürgermeister Johannes Waidbacher machte beim Anzapfen eine gute Figur. Mit nur drei kräftigen Schlägen war alles erledigt. „Mir schmeckt das Festbier“, meinte er anschließend. Warum das Bier aus einer deutschen Brauerei kommt, ist rasch erklärt. Die Familie Zeiler steht mit dem Hofbräuhaus Traunstein in einer fünfzehnjährigen Geschäftsbeziehung.

Im 40 x 30 Meter großen Festzelt, in dem an die 1800 Personen Platz finden, wird ein abwechslungsreiches Musikprogramm geboten. Am Samstag, 13. September, ist um 13.30 Uhr „Anpfiff“ auf dem Braunauer Stadtplatz. Alle Braunauer Vereine sind herzlich eingeladen beim anschließenden Festumzug mit dem Brauereigespann vom Hofbräuhaus Traunstein und der Festkapellen mitzumachen. Für die Teilnehmer am Festumzug gibt es Freibier. Ein Highlight ist auch „Der Weißblaue Stammtisch mit Theresia Kölbl und Herbert Suttner“ am Sonntag ab 10 Uhr. Radio ISW überträgt auf Frequenz 93,1 oder unter www.isw.fm live aus dem Festzelt. Topstars der volkstümlichen Musik wie die "Ursprung Buam" kommen nach Braunau. Nach dem „Weißblauen Stammtisch“ ist Oktoberfest-Kehraus mit musikalischer Umrahmung durch die Schatzer Buam bei Bier und Brotzeit.

Programm:
Do., 11.9., 20 Uhr: Ursprung Buam. Eintritt 5 Euro.
Fr., 12.9., 11.30 Uhr: Großer Mittagstisch und Seniorennachmittag. Um 14.30 Uhr Bieranstich. Um 20 Uhr „Tag der Betriebe“ mit der bekannten "Meissnitzer Band".
Sa., 13.9., 11.30 Uhr: Großer Mittagstisch. Um 13.30 Uhr Anpfiff auf dem Braunauer Stadtplatz mit Festumzug. Um 20 Uhr Festabend mit der Band "Guat Drauf". Für Gäste in Tracht gibt es ein Los.
So., 14.9., 10 Uhr: „Weißblauer Stammtisch“ von Radio ISW mit Stars der volkstümlichen Musik.

Fotos: Lokschuppen, Burgstaller
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.