16.05.2016, 21:27 Uhr

ZWEI ATEMSCHUTZTRUPPS DER FF ACH/SALZACH IM BRANDCONTAINER

Am 10. Mai 2016 stellten sich zwei Atemschutztrupps der Acher Wehr einer Übung im Brandcontainer in Burghausen. Unter realen Einsatzbedingungen und in gasbefeuerter Umgebung gilt es verschiedene Situationen eines Wohnungsbrandes zu beüben. Löschen eines Treppenbrand, Brand von Gasflaschen oder Fettbrand und das Retten von Personen, dies sind nur einige Szenarien die hier nachgestellt, und unter schwerer körperlicher Belastung getestet werden können. So kommt es durchaus vor, dass zu der etwa 20 Kg schweren eigenen Ausrüstung noch 30-40 Kg bei der Personenrettung pro Atemschutzträger dazu kommen. Dies geschieht unter laufender Überwachung der Feuerwehrkameraden aus Burghausen. Diese können zu jedem Zeitpunkt in den Verlauf der Übung bei Grenzsituationen eingreifen, um so die Gefahr von Verletzungen zu minimieren. Es gibt 6 verschiedene Stufen wobei bei jeder Stufe sowohl die Schwierigkeit als auch die Belastung an die Kameraden steigt. Diese Erfahrung ist zur normalen immer wieder kehrenden Ausbildung ein große Bereicherung für das Atemschutzteam der FF Ach/Salzach. Ein Trupp absolvierte die erste und der andere Trupp die zweite Stufe. Vielen Dank an die Kameraden der FF Burghausen für die stehts kameradschaftliche und professionelle Abwicklung bei der Nutzung des Brandcontainer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.