28.03.2017, 14:58 Uhr

Braunauer JVP trifft nächsten Landeshauptmann

v. l. n. r.: Maximilian Lastonersky, Bezirksobmann-Stv. Fabian Graf, Bezirksobmann Gerald Weilbuchner, Jasmin Eidenhammer, Ulrike Reschenhofer, Landesobfrau Claudia Plakolm, Landeshauptmann-Stv. Thomas Stelzer, Maximilian Werdecker (Foto: JVP OÖ)
Zu einem Treffen mit dem zukünftigen Landeshauptmann von Oberösterreich, Mag. Thomas Stelzer, der am 6. April im OÖ Landtag gewählt wird, kam es am 24. März am Flughafen Hörsching. Die Junge ÖVP Oberösterreich versammelte rund 200 Funktionäre beim „Tag der JVPler". Auch ein Team rund um JVP-Bezirksobmann Gerald Weilbuchner war mit dabei.

"Ned deppad!" lautet der Slogan der neuen Jahreskampagne für die Orts- und Bezirksgruppen der Jungen ÖVP in Oberösterreich. Schwerpunkt des Abends war das Thema "Antworten auf das Phänomen Populismus". Gemeinsam mit dem designierten Landeshauptmann von Oberösterreich Mag. Thomas Stelzer und mit dem Politik-Experten Dr. Thomas Hofer betrachtete man das Thema aus Sicht der Jungen. Die spannende Diskussion ließen sich auch OÖVP-Landesgeschäftsführer LAbg. Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer, JVP-Generalsekretär Mag. Stefan Schnöll und Chefredakteur Christian Haubner (Neues Volksblatt) nicht entgehen.

"Mit unserer neuen Kampagne wollen wir zeigen, was wir als Junge ÖVP in unseren Ortsgruppen auf die Beine stellen. Der Slogan "Ned deppad!" ist bewusst frech gewählt. Wir holen vor den Vorhang, was unsere Funktionäre im ganzen Land leisten. Wir bringen Leben in die Gemeinden und vertreten mit 554 Jung-Gemeinderäten die Interessen der jungen Leute in Oberösterreich", sagt Landesobfrau Claudia Plakolm.

Die Braunauer Abordnung nutzte die Gelegenheit um sich bei unserem zukünftigen Landeshauptmann vorzustellen. "Unsere Welt verändert sich rasant. Thomas Stelzer will neue Wege gehen und wir Jungen werden uns aktiv einbringen", so Bezirksobmann Gerald Weilbuchner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.