11.12.2017, 14:18 Uhr

7. Seppl-Lauf für Hochburg-Acherin

(Foto: blasbike/panthermedia.net)

Heuer findet der Seppl-Lauf für die Hochburg-Acherin Maria Kaufleitner statt.

HOCHBURG, ACH. Vor sieben Jahren hatte der Bruder von Hermann Gasteiger – Sepp – einen schweren Arbeitsunfall. Seitdem ist er Kopf abwärts gelähmt. Schlagartig hat sich sein Leben verändert. Zu seinem körperlichen und seelischen Leid kamen noch große finanzielle Probleme. Sein Haus musste komplett behindertengerecht umgebaut werden. Daher ergriffen Bruder Hermann und Walter Kopp die Initiative und organisierten den ersten "Seppl-Lauf" in 2011. "Eigentlich wollten wir die Veranstaltung nur einmalig auf die Beine stellen", sagt Hermann Gasteiger. "Doch der Ansturm war gewaltig: 600 Personen liefen mit, 14.380 Euro kamen an Spenden zusammen. Und fast noch wichtiger als die hohe Spendensumme war der emotionale und seelische Erfolg. All diese Leute kamen wegen einer Person: Sepp. Das hat meinem Bruder sehr viel Kraft für die Zukunft gegeben", ist Hermann Gasteiger gerührt. Und es hat die beiden Organisatoren motiviert weiterzumachen. In den letzten zwei Jahren kamen jeweils über 1.200 Leute. Besonders gut gefalle den Teilnehmern die gute Stimmung und die Transparenz der Veranstaltung. Die Einnahmen kommen zu 100 Prozent den betroffenen Personen zugute.

Heuer wird der Lauf für die Hochburg-Acherin Maria Kaufleitner veranstaltet. Die 53-Jährige musste nicht nur im September den Tod ihres Mannes bei einem Ausflug nach Ungarn meistern, sondern auch die folgende bürokratische Odyssee und die hohen Kosten der Überführung des Leichnahms aus dem Ausland. Am Sonntag, 31. Dezember, startet der Seppl-Lauf wie gewohnt ab 11 Uhr über fünf Kilometer am Naturfreunde-Haus in Ach. Ende des Laufs ist um 14 Uhr. Die 10 Euro Startgebühr sind gleichzeitig die Spende der Teilnehmer. Spenden darf aber natürlich jeder, ob er läuft oder nicht. Es gibt Glühwein und Punsch, Kaffee, Kuchen und Bratwürstl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.