05.09.2014, 15:00 Uhr

Die schnellsten Feuerwehrradler Österreichs

Franz Schinwald (li.) und Andreas Ensinger zählen zu den schnellsten Feuerwehrlern auf dem Rad. (Foto: Pichlmaier)

Franz Schinwald und Andreas Ensinger verzeichneten Spitzenerfolge bei den Staats- und Weltmeisterschaften im Feuerwehrradfahren.

BEZIRK. Bei den Rad-Staatsmeisterschaften der Feuerwehr am 16. August in Wolfurt (Vorarlberg) holte sich Franz Schinwald (Altersklasse 40) von der Feuerwehr Lochen den Sieg. Sein Kollege Andreas Einsinger (AK 30) von der Feurwehr Teichstätt landet in seiner Altersklasse auf Platz 2. Die 58 Kilometer lange und mit 1200 Höhenmetern durchaus schwierige Strecke verlangte aufgrund der widrigen Wetterbedingungen mit Hagel und Regen den Feuerwehr-Sportlern alles ab. Am 24. August traten die beiden Trainingskollegen vom Sportverein Lenau zur Radweltmeisterschaft in Judendorf (Steiermark) an. Elf Nationen kämpften um den Titel. Ensinger fuhr dabei auf Platz 16 in seiner Altersklasse. Mit Platz 8 erreichte Franz Schinwald sogar ein Top-Ten-Ergebnis. Ein Sturz von mehreren Rennläufern in der Zielkurve verhinderte einen möglichen Stockerlplatz. Die beiden Feuerwehr-Kollegen zeigten sich mit ihren Leistungen zufrieden und wollen im nächsten Jahr wieder antreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.