08.11.2016, 10:04 Uhr

Judokas setzten Landesmeister gehörig zu

(Foto: Hangöbl)
BURGKIRCHEN, SCHWAND. Die Mannschaften der Judo Union Burgkirchen-Schwand reisten erst kürzlich nach Niederwaldkirchen ins Judozentrum Mühlviertel. Die Damen konnten dem bereits feststehenden Meister noch einmal gehörig zusetzen. Schlussendlich ging aber der Kampf mit neun zu acht knapp verloren. Die Damen der Judokas konnten trotzdem auf eine mehr als erfreuliche Saison zurückblicken: Hinter UJZ Mühlviertel und noch vor Shiado Wien konnten sie den Vizemeistertitel feiern.

Die Punkte bei der letzten Begegnung holten Lena Bacher, Eva Ober, Stefanie Hütter sowie Lisa Wös. Unentschieden kämpfte Daniela Rainer.

Die Männer bekamen es ebenfalls mit den bereits feststehenden Landesmeister UJZ Mühlviertel III zu tun. Mit einem fünf zu vier konnten sie den ersten Durchgang durchaus spannend gestalten und forderten den Meister nochmals alles ab. Am Ende musste man sich aber doch zwölf zu sieben geschlagen geben. Die Punkte holten Dominik Graf und Severin Edmaier (zwei Punkte), sowie Jonathan Gehmayr, Simon Kreft und Leo Veselka (ein Punkt). Zusätzlich kämpften Peter Hangöbl, Jonathan Gehmayr und Simon Kreft noch je einmal unentschieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.