13.02.2018, 00:28 Uhr

Medaillenregen für St. Georgener Karatekas bei der oberösterreichischen SKIAF Meisterschaft.

Dojo St. Georgen am Fillmannsbach
Eggelsberg: NMS Turnhalle |

Über 70 Teilnehmer aus ganz Oberösterreich maßen ihr Können am Faschingssonntag in Eggelsberg. Für den Veranstalter, dem Shotokan Karateverein St. Georgen am Fillmannsbach, hätte es nicht besser laufen können. Sie holten sich 11 mal Edelmetall.

Der Gastgeber ging natürlich hochmotiviert in diese 33. oberösterreichischen Meisterschaften im traditionellen Shotokan Karate. Bereits die Jüngsten konnten ihre Trainingsleistungen gut umsetzen und holten sich die ersten Stockerlplätze. Bei den Mädchen holte sich Wilasinee Homduang die Goldmedaille in Kata B. Felix Resl schaffte die Goldene vor seinem Vereinskollegen Stefan Sporer ebenfalls in Kata B bei den Knaben.

Die beiden Jungs starteten mit Ronja Burgstaller noch in Mannschaftskata. Hier errangen sie von 13 Mannschaften die Bronzemedaille.

Die Erwachsenen zeigten ebenfalls Karate auf höchstem Niveau. Florian Schnitzinger konnte wieder einmal seine Klasse ausspielen. Er siegte sowohl in Kata Einzel A als auch im Kumite Einzel Bewerb. Sein Teamkollege Dominik Piereder erreichte in den selben Kategorien einen 3. und einen 2. Platz. Für Michael Wimmer reichte es in Kata Herren B ebenfalls für eine Bronzemedaille.
Bei den Damen kontrollierte die Altheimerin Melanie Witzmann das Starterfeld. Sie gewann Kata Damen A und Kumite Damen.

Die 3 St. Georgener Burschen, zeigten auch noch in den Mannschaftsbewerben ihr Können. Im Kata Bewerb sicherten sie sich hinter Linz den zweiten Platz. In Kumite konnten sie sich in spannenden Kämpfen auch durchsetzen. Hier gingen sie als beste oberösterreichische Mannschaft als Sieger hervor.

Als Ausrichter des Turnieres konnte sich der Verein über den ersten Platz im Medaillenspiegel freuen. Das Dojo St. Georgen am Fillmannsbach erreicht mit 5x Gold, 3x Silber und 3x Bronze auch hier Platz 1 vor Haag und Linz.

1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.