19.09.2014, 13:49 Uhr

Nationalspieler gesucht

Über Nachwuchsprobleme kann die Sektion Faustball beim ASVÖ SC Höhnhart nicht klagen. (Foto: Verein)

Die Höhnharter Faustballer wollen bis 2030 einen Nationalspieler ausgebildet haben.

HÖHNHART (ah). Die Faustballer vom ASVÖ SC Höhnhart haben ein ehrgeiziges Ziel. Bis zum Jahr 2030 soll es ein Nachwuchsspieler in die österreichische Nationalmannschaft schaffen. Unter dem Motto "Einzelkämpfer gibt es viele - wir formen Teamplayer", ist das Projekt "Fausti - Weltmeister 2030" am 22. September angelaufen. 50 begeisterte Jungfaustballer haben sich dazu im Sportzentrum in Höhnhart eingefunden. "Das ist gar nicht so schlecht, wenn man bedenkt, dass wir nur 1400 Einwohner haben", freut sich Cheftrainer Herbert Stempfer. Er hat selber diesen Sport 35 Jahre ausgeübt, davon 20 Jahre in der Bundesliga. Sechs Nachwuchstrainer kümmern sich in Höhnhart um die Jugend. Zukünftig sollen noch mehr Trainer installiert und auf Fortbildung geschickt werden. So können die Gruppen klein und das Level hoch gehalten werden. Interessierte Kinder zu finden, sei gar nicht so schwer. "Es gibt in Höhnhart keinen Fußballverein. Unser Verein hat viele Sektionen und wir wollen viele Leute für den Sport begeistern", so Stempfer. Großen Anteil hat dabei Jugendleiter Georg Diermair. Dieser geht in die Kindergärten und animiert bereits die Kleinsten zu Sport und Bewegung.

Ziel Nationalmannschaft
"Schafft nur ein Junge oder ein Mädchen den Sprung in die Nationalmannschaft, dann haben wir unser Ziel erreicht", erzählt Stempfer. Der Nebeneffekt wäre auch für den Verein groß. Den das würde bedeuten, dass man zu diesem Zeitpunkt auch über eine mehr als gute Vereinsmannschaft verfügt. Das die Vision gar nicht so weit hergeholt ist, beweist die Tatsache, dass mit Theresa Spadinger und Verena Poll bereits zwei junge Spielerinnen in der Junioren-Nationalmannschaft spielen. Diese holte immerhin den Vizeweltmeistertitel in Brasilien. Für alle Kinder die noch nicht beim Faustball sind, ist der Einstieg in den Trainingsbetrieb jederzeit möglich. Nachwuchstrainings finden jeden Montag und Mittwoch um 17 Uhr statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.