21.09.2014, 19:20 Uhr

Schalchner Radrennfahrer bei Weltmeisterschaft

Im Revital in Aspach hat sich Sebastian Schönberger optimal auf das Großereignis vorbereitet. (Foto: Esterbauer)
SCHALCHEN. Der 20-jährige Schalchner Radrennfahrer Sebastian Schönberger startet am 26. September bei der Weltmeisterschaft in Ponferrada/Spanien. Der Innviertler geht für das Österreich U23 Team an den Start. Der Rundkurs führt über 180 Kilometer hügeliges Terrain und kommt gerade deshalb dem jungen Radsportler sehr entgegen. Das ausgegebene Ziel lautet in die Top 20 zu fahren. Schönberger gilt als großes Talent im österreichischen Radsport. Die erste Saison als Radprofi verlief sehr erfolgreich. Bei über 80 Starts und bei über 30.000 gefahrenenen Kilometern, erzielte Schönberger, der für das Team Gourmetfein Simplon Wels in die Pedale tritt, immer wieder Spitzenergebnisse. Platz 6. beim Nations Cup Rennen in Flandern und die Teilnahme an der Österreich Radrundfahrt, dem Giro d´Italia U23 und der Tour de France U23 belegen seine enormen Fähigkeiten. Vorbereitet auf den WM-Start hat er sich im Revital in Aspach.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.