31.05.2017, 13:34 Uhr

U17-Mädels holen sich den Weltmeistertitel

Das U17 Nationalteam Österreich holte sich bei den ISF-Schulweltmeisterschaften den Weltmeistertitel. Mit im Team: Andrea Gurtner aus Braunau.

BRAUNAU, PRAG. Das Team vom Nationalen Frauenfußballzentrum holte sich bei den ISF-Schulweltmeisterschaften in Prag den Weltmeistertitel. Mit einem 5:0 konnte sich der Kader souverän gegen Frankreich durchsetzen. Mit dabei im U17 Nationalteam Österreich: Andrea Gurtner aus Braunau. Sie besucht im Nationalen Zentrum für Frauenfussball den schulzweig BORGL (Borg für Leistungssportler).

Die Schule hat sich für die ISF Schulweltmeisterschaft in Prag qualifiziert. In der Gruppenphase durften sich die Mädels mit Gegnern aus Deutschland, China, Brasilien, Dänemark und Indien messen. Mit dabei waren aber auch Frankreich, Türkei, Finnland, Griechenland, Tschechei, Chile und Indien. Die U17-Mädels vom österreichischen Nationalteam haben jedes Spiel gewonnen. Sie schossen Griechenland sogar mit einem 8:0 vom Platz. Im Halbfinale haben die Girls, die im Nationalen Frauenzentrum ausgebildet werden, Deutschland mit einem 1:0 bezwungen. Im Finale standen Frankreich und Österreich, woraufhin die Braunauerin Andrea Gurtner und ihre Teamkolleginnen erneut Stärke bewiesen und sich den Weltmeistertitel mit einem souveränen 5:0 zu eigen machten.

Erstmalig in Österreich, dass das Frauennationalteam Österreich einen Weltmeistertitel im Fußball errungen hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.