16.11.2016, 00:01 Uhr

Agraria-Messe startet am 30. November in Wels

Robert Schneider ist Geschäftsführer der Messe Wels und somit quasi Hausherr bei der Agraia. (Foto: Messe Wels)
OÖ/WELS. Am 30. November öffnet die Agaria 2016 am Messegelände in Wels ihre Pforten. 490 Aussteller aus zehn Ländern präsentierten bei der Messe für Landtechnik und Tierzucht neue Innovationen und Lösungen aus dem Agrar-Sektor. Von Bodenbearbeitung über Ackerbau und Grünlandtechnik, Tierzucht und -haltung bis zu Holz- und Forstwirtschaft stellen vorrangig Hersteller und Importeure die neueste Technik vor. "Die Agraria, als Leitmesse für die Landwirtschaft bildet die Vielfalt der Branche ab und liefert wertvolle Impulse für Oberösterreich, das Agrarbundesland Nummer eins", sagt Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger.

Die heurige Agraia widmet sich den Themen Land- und Forsttechnik, Pro Tier, Tierschauen, Pro Saat sowie Energie und Holz.

„Die Agraria Wels wurde als reine Fachmesse konzipiert, damit können, speziell auf die bäuerliche Zielgruppe ausgerichtet, aktuelle Themen und strategische Fragen zur Zukunft der bäuerlichen Betriebe aufgegriffen werden“, sagt Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Reisecker.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.