11.09.2014, 16:48 Uhr

Bei der Bewerbung neue, kreative Wege gehen

(Foto: Eisenhans/Fotolia)
BEZIRK (ebba). Erfolgreiche Bewerbungen sind ein Schlüssel zum Erfolg am Arbeitsmarkt. Petra Destinger, Bildungs- und Berufsberaterin im BerufsInfoZentrum des AMS Braunau, weiß, worauf man bei der Erstellung seiner Bewerbungsunterlagen achten sollte. "Eine Bewerbung besteht aus einem Lebenslauf mit Foto, einem Bewerbungs- und Motivationsschreiben sowie Kopien von Zeugnissen und Zertifikaten im Anhang. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass es sich um ordentliche Kopien handelt, ohne Eselohren." Rechtschreibfehler im Bewerbungsschreiben machen keinen guten Eindruck. Destinger rät außerdem, authentisch zu bleiben: "Man sollte sich nicht verstellen und nichts erfinden."

Bei der Jobsuche sollten mehrere Kanäle genutzt werden, wie den AMS-eJob-Room auf www.ams.at, den informellen Arbeitsmarkt, die direkte, persönliche Bewerbung, die Jobsuche über Zeitungen, Firmenhomepages und – immer beliebter – über Social Networks. "Fünf bis sieben Bewerbungen pro Woche reichen und 70 Prozent Absagen und Evidenzen sind normal", erklärt Destinger, und ergänzt: "Sollte man nach einem Monat bei über der Hälfte der Bewerbungen keine Antwort erhalten haben, lohnt es sich, die Bewerbungsunterlagen zu verändern." Generell gilt: Eine Bewerbung ist gelungen, wenn man bei zehn Bewerbungen drei bis fünf Einladungen zu einem Vorstellungsgespräch erhält.

Auf dem Bewerbungsfoto sollte man einen freundlichen, seriösen, ordentlichen Eindruck machen. Das Bild darf nicht unscharf sein. Neben persönlichen Daten, der Ausbildung, Fortbildung und beruflichen Erfahrung können im Lebenslauf auch Hobbys angegeben werden. Die Mitgliedschaft in Vereinen etwa zeugt von Social Skills wie Teamfähigkeit. Der Lebenslauf sollte nicht länger als zwei Seiten sein, die Bewerbung eine Seite lang. Destinger: "Fünf Seiten wird sich keiner durchlesen!"

In der Bewerbung sollte immer ein Bezug zum Unternehmen hergestellt werden. "Keine Standardbewerbungen, sondern individuell aufs Unternehmen angepasste Schreiben verschicken. Die Bewerbung sollte beinhalten, warum ich gerade für diese Firma arbeiten will und welche Kompetenzen ich mitbringe, von denen das Unternehmen profitieren kann." Ein guter Tipps ist auch, die Unterlagen farblich dem Firmenlogo anzupassen. Eine neue kreative Methode, um sich von anderen abzuheben, ist, eine eigene Bewerbungshomepage zu erstellen, z. B. über www.intrme.com.

Bei Berufsberaterin Petra Destinger im BerufsInfoZentrum Braunau können Sie kompetentes Feedback zu Ihren Bewerbungen einholen. Wissenswerte Tipps finden Sie auch unter www.ams.at/bewerbungsportal.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.