29.09.2014, 15:18 Uhr

Grenzenlose Zusammenarbeit

Die beiden Geschäftsführer Karl-Maria Frixeder von In(n) Energie in Simbach und Mario Treiblmair von Kabel Braunau. (Foto: Geiring)

Kabel Braunau und In(n) Energie Simbach kooperieren

BRAUNAU, SIMBACH (gei). Alles spricht von grenzüberschreitender Zusammenarbeit. Wie es richtig geht und funktionieren kann, verdeutlichen nun die beiden Unternehmen Kabel Braunau und In(n) Energie aus Simbach. Derzeit wird in Simbach von In(n) Energie in Verbindung mit dem E-Werk Simbach ein Glasfaserkabelnetz aufgebaut, das schnelles Internet, Telefonie und Fernsehen in Zukunft anbieten soll.

"Wir bieten als Triple-Player diese drei Funktionen an und werden in der ersten Ausbaustufe eine Bandbreite bis zu 100 Mbit/s bereitstellen", so In(n)-Energie-Geschäftsführer Karl-Maria Frixeder über die Zukunftstechnologie. Nun ging es laut Frixeder um den Anschluss an das internationale Datennetz, das nun über die Firma Kabel Braunau sichergestellt wird. Da die österreichische Firma bereits ein Glasfasernetz betreibt und zudem über eine Stichleitung in Simbach verfügt, sind nun die idealen Voraussetzungen für eine Kooperation gegeben. Mittlerweile wurde von Simbacher Seite an das Glasfasernetz angedockt. "Nun sind wir mit dem internationalen Datennetz verbunden", freut sich Frixeder über den grenzenlosen Datenfluss.

"Es ist ein sehr modernes und spannendes Projekt und wir bieten hier sehr gern den Lückenschluss für die schnelle Datenautobahn an", sagt Geschäftsführer Mario Treiblmair von Kabel Braunau. Seine Firma versteht sich als Know-how-Partner mit der nötigen Infrastruktur für das grenzüberschreitende Projekt.

Als ideal bezeichnen die beiden Geschäftsführer auch den Zeitpunkt, da im Augenblick viele grenzüberschreitende Projekte in aller Munde sind und im Zuge einer zusammenwachsenden Region diese Kooperation ein Gewinn für alle ist. "Dies ist eine gelebte Form der Zusammenarbeit, bei der die Grenze nun definitiv keine Rolle mehr spielt und beide Firmen den Weg in die richtige Richtung gefunden haben", freuen sich Frixeder und Treiblmair.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.