01.10.2014, 20:30 Uhr

Gut vorbereitet zum Vorstellungsgespräch

(Foto: contrastwerkstatt/Fotolia)

Mit einem mulmigem Gefühl zum Vorstellungsgespräch? Das muss nicht sein. Wir haben Tipps für ein gelungenes Bewerbungsgespräch.


BEZIRK (ach). Wer zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird, hat bereits die erste Hürde geschafft. Nun gilt es, einen guten Eindruck zu hinterlassen und den künftigen Dienstgeber von seinen Fähigkeiten zu überzeugen.

Mag. Petra Destinger von der Beratung Lehrstellensuchende/BerufsInfoZentrum des AMS Braunau gibt Auskunft: Authent zu bleiben, also sich nicht zu verstellen, ist oberster Grundsatz. Zum vereinbarten Gesprächstermin pünktlich und in angemessener Kleidung, am besten lächelnd, erscheinen. Aufrecht gehen und schon bei Betreten des Unternehmens MitarbeiterInnen freundlich grüßen. Beim Gespräch stellt sich der Dienstgeber meist vor und erklärt den Job. Der Lehrstellensuchende sollte im Augenkontakt mit dem Gesprächspartner sein, aktiv zuhören, nicken und durch Nachfragen Interesse zeigen. Dann folgt die „Selbst-Präsentation“ über den schulischen bzw. Berufsweg des Bewerbers, diese sollte nicht länger als drei bis vier Minuten dauern. Stärken wie Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft oder Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten in den Vordergrund stellen. Wichtig ist es, sich im Vorfeld gut über die Firma, z. B. per Homepage, zu informieren. So können gezielte Fragen des Gegenübers „Warum dieser Beruf?“ (Information www.ams.at/berufslexikon), „Warum diese Firma?“ beantwortet werden. Fragen nie mit Gegenfragen oder Lächerlichkeiten beantworten, rät Destinger. Zum Abschluss sollte man sich für das Gespräch bedanken und eigene Fragen wie „Wann ist mit einer Entscheidung zu rechnen?“, „ Mit wem werde ich zusammenarbeiten?“ oder „Wie sind die Arbeitszeiten“ stellen.

Wenn es trotzdem nicht zu einer Anstellung gekommen ist, nicht aufgeben. - Bei jedem Gespräch lernt man dazu und sammelt wertvolle Erfahrungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.