04.01.2018, 11:04 Uhr

Immobilienmarkt bleibt auch 2018 dynamisch

vl.: Bernhard Reikersdorfer (Geschäftsführung) und Anton Nenning (Managing Director) (Foto: RE/MAX/APA-Fotoservice/Schedl)

Der Re/max Immobilien-Zukunfts-Index sagt für 2018 ein minimal steigendes Immobilienangebot, eine steigende Nachfrage und in Summe steigende Preise voraus.

BRAUNAU, RIED. 2017 war in Braunau, Ried und Mattighofen ein gutes Immobilien-Jahr. "Die Anzahl der Immobilien-Transaktionen in der Region ist konstant geblieben und der Verkaufswert ist nur um 4,5 Prozent geringfügig gestiegen", erklärt Christian Haidinger, geschäftsführender Gesellschafter von Re/max Innova. "Im Innviertel wächst der Immobilienmarkt derzeit nicht mehr, befindet sich aber auf einem sehr hohen Niveau. Die Nachfrage ist derzeit größer als das Angebort." Fakt ist für den Experten, dass die Käufer mehr auf den Preis achten. Haidinger verzeichnet für 2017 einen Preisanstieg innerhalb der Inflationsrate. Auch für 2018 wird eine ähnliche Entwicklung erwartet.

Generell gilt: Mietwohnungen in Top-Lagen sind noch immer sehr beliebt, aber nicht mehr ganz so heiß. Bei Eigentumswohnungen gibt es durch die große Nachfrage den größten Preisanstieg. Für Mietwohnungen und Eigentumswohnungen am Stadtrand gibt es einen leichten Aufwind. Bau-Grundstücke erwartet im kommenden Jahr die größte Nachfrage-Steigerung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.