18.10.2014, 21:56 Uhr

Kaplan-Medaillen für HTL Braunau Projekte

Am Donnerstag, 16.10. wurden in St. Pölten die Kaplan-Medaillen verliehen. Erstmals wurden dabei auch Schulprojekte ausgezeichnet. Beide Preisträger-Projekte stammen aus der HTL Braunau. Die Kaplan-Medaillen erhielten Marina Brunner und Isabella Innerebner für ihr Projekt "No K.O." sowie Gunther Glehr und Lukas Picker für ihre Entwicklung "Collision Avoiding Car Door".

Zum 12. Mal zeichnete der Österreichischen Innovatoren-, Patentinhaber- & Erfinderverband (OPEV) besonders innovative Unternehmen und erstmals auch Projekte von Schülerinnen und Schülern aus. Die Kaplan-Medaillen – Namensgeber ist der bedeutende österreichische Turbinenentwickler Viktor Kaplan – ist „ein Ehrenzeichen für hervorragende Verdienste auf dem Gebiet des Erfindungswesens“, so die Stiftungsurkunde. Ausgezeichnet wurden bisher Einzelpersonen und bedeutende Unternehmen. Die bekannteste Trägerin der Kaplan-Medaille ist wahrscheinlich die amerikanische Filmdiva Hedy Lamarr, die am 16. Oktober 1998 für ihre Pionierleistung auf dem Gebiet der gesicherten Funkübertragung ausgezeichnet worden ist.

Die Enkelin Viktor Kaplans, Frau Univ. Prof. DI Dr. Gerlind Weber, überreichte heuer insgesamt sechs innovativen österreichischen Unternehmen (Doka Industrie GmbH, Doppelmayr Seilbahnen GmbH, Kapsch TrafficCom AG, KTM AG, RIEGL Laser Measurement Systems GmbH und ZIZALA Lichtsysteme GmbH) die Auszeichnungen und erstmals wurden heuer auch Schulprojekte einbezogen. Die Freude in der HTL Braunau war und ist groß, dass beide ausgezeichneten Projekte aus Braunau stammen.

Marina Brunner und Isabella Innerebner (beide 5 CHELI 2014)erhielten die Medaille für ihr Projekt „No K.O.- Untersuchung zum Schnellnachweis von GHB und GBL in alkoholischen Mixgetränken“, das von Dipl.-Ing.in Gerda Schneeberger und AV Dr. Josef Wagner betreut wurde. Mit ihrer Entwicklung ist ein schneller, sicherer und kostengünstiger Nachweis der gefährlichen „K.O.-Tropfen“ in unterschiedlichsten Getränken möglich.

Gunther Glehr und Lukas Picker (beide 5AHETE 2013) wurden für ihr Projekt „Collision Avoiding Car Door“ ausgezeichnet, das in der HTL von Dr. Walter Schacherbauer und Anton Deschberger betreut wurde. Bei diesem System werden Schäden beim Öffnen von Autotüren verhindert, indem Ultraschallsensoren entsprechende Abstandsmessungen durchführen und eine eigens entwickelte Vorrichtung die Autotür gegebenenfalls blockiert.

„Ich freu‘ mich sehr über diese Anerkennung und Wertschätzung unserer Arbeit“, erklärt Gunther Glehr, der in Regensburg theoretische Physik und Bioinformatik studiert. Er ist zusammen mit seinem Projektpartner Lukas Picker bereits im vergangenen Jahr auf der Nürnberger Erfindermesse mit der goldenen Erfindermedaille ausgezeichnet worden. Auch Lukas Picker, er studiert an der FH Joanneum in Graz Fahrzeugtechnik/ Automotive Engineering, freut sich sehr über die Würdigungen, die ihr Projekt bisher erhielt.

Auch Marina Brunner, sie hat gerade das Studium Biomedizinische Analytik an der FH Salzburg begonnen, und Isabella Innerebner, die an der Johannes Keppler Uni mit Technischer Physik angefangen hat, haben sich über ihre Auszeichnung sehr gefreut. „Wir haben überhaupt nicht damit gerechnet, es waren wirklich bewegende Momente“, so die beiden Preisträgerinnen, die jeweils von ihren Familien begleitet wurden.

Als HTL-Vertreter waren AV Dr. Josef Wagner und Dipl.-Ing.in Gerda Schneeberger in St. Pölten und haben den beiden Teams gratuliert. „Neben der persönlichen Ehrung empfinde ich die Kaplan-Medaillen für die beiden HTL Projekte auch als Bestätigung für die Form der Ausbildung in der HTL Braunau. Wir setzen sehr bewusst auf einen intensiven Projektunterricht und gerade durch unsere schulautonomen Schwerpunktsetzungen und die guten Möglichkeiten der Begabungsförderung in Braunau gibt es immer wieder herausragende Leistungen, die auch weit über die Schule hinaus Anerkennung finden“, so AV Wagner, der die schulische Begabungsförderung koordiniert. Dir. Blocher beglückwünschte alle Beteiligten und ist stolz auf diesen großartigen Erfolg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.