29.08.2016, 12:08 Uhr

Kundennähe im Fokus

Im Finanzierungsbereich geht es oft um wichtige Lebensentscheidungen. Hier sind Beratung und Verantwortung besonders wichtig. (Foto: Raiffeisenlandesbank OÖ)
Geldgeschäfte sind Vertrauensgeschäfte - der Beruf des Bankers ist abwechslungsreich und interessant.

BEZIRK (tazo). Freude am Umgang mit Zahlen und die Arbeit für und mit den Menschen sind die Grundvoraussetzungen für eine Tätigkeit im Finanz- und Versicherungswesen. Allerdings hat die Branche, laut Josef Knauseder, Geschäftsleiter der Raiffeisen Bankstelle Braunau, generell nicht das allerbeste Image. "Meldungen, wie etwa Mitarbeiterabbau schrecken manche ab. Das ist bei uns zwar nicht der Fall, dennoch bemerken auch wir eine gewisse Zurückhaltung." Gute Mitarbeiter, die Freude am Umgang mit Menschen haben, denen Kundenzufriedenheit und Beratungsqualität ein Anliegen ist, werden daher laufend gesucht. Das Berufsfeld ist weitläufig. Abteilungen wie Rechnungswesen, Kreditcontrolling und Assistenzteams sowie auch Versicherungen sind mittlerweile eine fixe Säule des Bankgeschäftes geworden. "Die Ausbildungsmöglichkeiten sind vielfältig. Wir unterstützen neben der beruflichen Ausbildung aber genauso die ,Lehre mit Matura`. Stolz sind wir weiters auf unsere Mitarbeiter, die sich berufsbegleitend akademisch weiterbilden sowie Seminare oder anderen Ausbildungseinrichtungen besuchen", berichtet Knauseder. Wie in vielen anderen Branchen gibt es auch im Bankenbereich Veränderungen. Neben dem fachlichen Know-how werden die persönliche Kompetenz und der Umgang mit den neuen Medien immer wichtiger. Der Weg geht immer mehr zur Spezialisierung. Die Digitalisierung erfordert mehr technisches Verständnis und Offenheit für neue Entwicklungen. "Internet, Digitalisierung und Smartphones können viel, aber sie können das Vertrauen sowie die individuelle, auf den Kunden abgestimmte Betreuung und persönliche Kontakte nicht ersetzen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.