20.09.2014, 17:28 Uhr

Wiederverwenden statt Wegwerfen

(Foto: Patryssia/Fotolia)
OÖ, BEZIRK. Seit dem Jahr 2009 werden in Oberösterreich Altwaren in den Altstoffsammelzentren gesammelt und als "wiederbelebte" ReVital-Produkte in eigenen Verkaufsstellen, den ReVital-Shops, angeboten. "ReVital" steht für gebrauchte, aber gut erhaltene und einwandfrei funktionierende Produkte, die die Umwelt nachhaltig entlasten, indem Abfall vermieden wird. Es werden so günstige Einkaufsmöglichkeiten geschaffen.

Die Aufarbeitung und allfällige Reparatur der Altwaren erfolgt in qualifizierten Einrichtungen, wie der FAB ÖKO Werkstatt in Mattighofen. Die wiederbelebten Waren werden unter dem Markennamen als ReVital-Produkte in den adaptierten Verkaufsstellen der Partner angeboten – so etwa im Recyclinghof der Stadt Braunau und im ReVital-Shop des FAB ÖKO Mattighofen.

2013 wurden in Summe über 1050 Tonnen ReVital-Altwaren gesammelt. Gegenüber 2012 konnte die Input-Sammelmenge um 35 Prozent gesteigert werden. Ende 2013 konnten 74 Teilzeitkräfte und 43 Personen hauptamtlich durch das ReVital-Projekt beschäftigt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.