Achtung, die U6-Station Alser Straße ist gesperrt: So weichen Sie aus

Das sind die besten Ausweichtipps für die halbseitig gesperrte U6-Station Alser Straße.
  • Das sind die besten Ausweichtipps für die halbseitig gesperrte U6-Station Alser Straße.
  • Foto: Plan: APA, Grafik: zop-vieh
  • hochgeladen von Anja Gaugl

Jetzt wird mit der Generalsanierung der U-Bahnstation begonnen. Die bz hat Ausweichtipps.

BRIGITTENAU. Bis November hält die U6 Richtung Siebenhirten nicht in der Station Alser Straße.
Für viele Brigittenauer Öffi-Nutzer bedeutet das, sich nach Alternativen umsehen zu müssen, nutzen doch an guten Tagen bis zu 20.000 Fahrgäste den Umsteigepunkt.
"Während der Bauarbeiten wird es für Rollstuhlfahrer nutzbare Rampen geben", so Projektleiter Hans Loreth.

Großräumig ausweichen

Wer direkt, von der Brigittenau kommend, zur Station Alser Straße muss, hat verschiedene Möglichkeiten. Entweder die Fahrgäste nehmen die Beine in die Hand und gehen von Michelbeuern aus 650 Meter zu Fuß oder man nutzt die Bimlinien 33, 5 und 43 bis zur Station. Hier heißt es immer: Umsteigen bei der Haltestelle Lange Gasse.

S45 ist Alternative

Um nach Hernals zu kommen, ist die Vorortelinie S45 eine gute Alternative. Vom Handelskai aus geht es direkt zur S-Bahnstation Hernals.
Dort gibt es auch noch eine weitere Möglichkeit zum Umsteigen: Hier kreuzt die Straßenbahnlinie 43.

Für weitere Ausweichrouten, nutzen Sie den Routenplaner der Wiener Linien.

Autor:

Anja Gaugl aus Ottakring

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen