Anrainer gegen Marktstandler
Aufregung um den Brigittenauer Hannovermarkt

Neues Verkehrskonzept gefordert: Anrainer des Hannovermarktes ärgern sich über das Fehlverhalten der Autofahrer.
  • Neues Verkehrskonzept gefordert: Anrainer des Hannovermarktes ärgern sich über das Fehlverhalten der Autofahrer.
  • hochgeladen von Sabine Krammer

Anrainerproteste, Unterschriftenlisten der Standler, Flugblätter der Bezirks-SPÖ und Dialogversuche.

BRIGITTENAU. Die gute Nachricht vorweg: Eine Studie der TU Wien hat dem Hannovermarkt, der momentan umgebaut wird, tolle Werte attestiert: Die Ware ist regional und frisch, besonders günstig und die rund 4.500 wöchentlichen Besucher kommen überwiegend aus der unmittelbaren Umgebung. Zwei Drittel der Besucher nutzen öffentliche Verkehrsmittel, das Fahrrad oder gehen zu Fuß.

Trotz dieser positiven Bewertung sind nicht alle Anrainer über die Entwicklung am Markt erfreut. Sie klagen über ein Verkehrschaos und haben deshalb zu einer Protestveranstaltung eingeladen. Konkret fordern die Anrainer eine Fußgängerzone in der Othmargasse und der Hannovergasse, eine Temporeduktion in der Jägerstraße und eine verstärkte Nutzung der Tiefgarage.

Bei den Standlern stößt diese Aktion auf wenig Gegenliebe. Sie sehen dadurch ihre Existenz gefährdet, sammeln Unterschriften gegen dieses Vorhaben und werden von der Bezirks-SPÖ durch ein Flugblatt unterstützt: „Die Sperre der Zufahrt würde das Aus für den Hannovermarkt bedeuten und bis zu 250 Stellplätze kosten.“

Verkehrskonzept gefordert

Ganz anders sieht das die Bürgerinitiative, für die die Veranstaltung kein Protest sein soll sondern vielmehr ein Dialogangebot. Otto Mittmannsgruber: „Wir wollen ein konstruktives Gespräch, eine Aufbruchstimmung für den Markt und keinen Zwist herbeiführen.“

Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ) hat bereits zum gemeinsamen Gespräch eingeladen: „Es hat von meiner Seite Gegenvorschläge gegeben, die von einigen Vertretern der Protestbewegung sehr positiv aufgenommen, von anderen allerdings rundheraus abgelehnt wurden. Offensichtlich gibt es innerhalb der Gruppe keine Einigkeit." Laut Derfler dürfe es nicht so sein, dass die Kunden und die Standbetreiber unter dieser unstrukturierten Vorgehensweise leiden müssen.

Verstärkte Kontrollen

Allerdings bestätigt der Bezirk, dass verstärkte Polizeikontrollen angeregt wurden und eine Verbesserung der Verkehrslogistik vorbereitet wird. Gemeinderat Erich Valentin (SPÖ): „Mit Abschluss der Bauarbeiten soll ein neues Liefer- und Logistiksystem eingeführt werden, damit der Markt noch attraktiver wird und gleichzeitig Belästigungen reduziert werden.“ Teilweise entstünden die Belästigungen nicht nur durch die parkenden Autos in zweiter Spur, sondern auch durch die Kühlwägen der Standler. Aufgrund nicht vorhandener Lagerräume werden die Lkw in den Ladezonen zur Aufbewahrung verwendet.

Aufwertung des Marktes

Trotz der Protestaktion sprechen sich Anrainer und Derfler für eine Beibehaltung und Attraktivierung des Marktes aus. Hie wie da schätzt man die Spezialitäten. Ein Anrainer fasst zusammen: „Ich kaufe alles, was ich nicht unbedingt im Supermarkt kaufen muss, hier. Unsere Vorschläge zur Verkehrsberuhigung sollen eine Aufwertung für den Markt sein.“

Schreiben Sie uns!

Was ist ihre Meinung zur aktuellen Situation am Hannovermarkt? Schicken Sie Leserbriefe an brigittenau.red@bezirkszeitung.at oder per Post an bz-Brigittenau, Weyringergasse 35/3, 1040 Wien.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
4 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen