Vom Lehrling zum Geschäftsführer
Brigittenauer Traditionsbäckerei "Prindl" neu belebt

2014 übernahm der einstige Bäckerlehrling Zoran Dobrosavljevic das Traditionsunternehmen "Prindl" in der Jägerstraße.
13Bilder
  • 2014 übernahm der einstige Bäckerlehrling Zoran Dobrosavljevic das Traditionsunternehmen "Prindl" in der Jägerstraße.
  • Foto: Wolfgang Unger
  • hochgeladen von Wolfgang Unger

Kipferl und Semmerl aus Meisterhand: Seit 1940 wird bei "Prindl" feinste Backware hergestellt. Der Bäcker in der  Jägerstraße hat 24 Stunden täglich geöffnet.

BRIGITTENAU. Für die Bewohner des Augartenviertels ist es kein Geheimnis, dass es die besten Backwaren der Umgebung beim „Prindl“ gibt. In den 1940er-Jahren gegründet, ist der Betrieb fixer Bestandteil der Nahversorgung im Grätzel.

Rund um die Uhr kann man in der Jägerstraße 2 frische Semmeln, Brot und verschiedenste Mehlspeisen kaufen. Dazu gesellt sich eine kleine, aber feine Auswahl an Nahrungsmitteln des täglichen Bedarfs, wie Käse, Butter oder Wurst.

Unternehmer des Jahres

Betrieben wird "Prindl" von Zoran Dobrosavljevic, der vor 25 Jahren als Bäckerlehrling seine Laufbahn im Brigittenauer Unternehmen begann. Die einstige Backstube wurde im Laufe der Jahre um ein Verkaufsgeschäft, eine Café-Konditorei und eine Eisdiele erweitert.

2014 übernahm der einstige Bäckerlehrling Zoran Dobrosavljevic das Traditionsunternehmen "Prindl" in der Jägerstraße.
  • 2014 übernahm der einstige Bäckerlehrling Zoran Dobrosavljevic das Traditionsunternehmen "Prindl" in der Jägerstraße.
  • Foto: Wolfgang Unger
  • hochgeladen von Wolfgang Unger

„Als mir der alte Herr Prindl eines Tages den Vorschlag unterbreitete, seine Nachfolge anzutreten, war ich anfangs ein wenig überfordert, schließlich war ich ja nur in meinem sprichwörtlichen Brotjob tätig“, erzählt Dobrosavljevic. Doch der Gedanke, dem Brigittenauer Traditionsunternehmen seinen Weiterbestand zu sichern, ließ ihn fortan nicht mehr los.

Es kam, wie es kommen musste: 2014 kam die fliegende Übernahme der Café-Konditorei und des Eisladens – dabei war Dobrosavljevic weiterhin in der Produktion tätig. Da er aber nicht an halbe Sachen glaubt, war der nächste Schritt eine logische Konsequenz: 2015 übernahm er auch die Bäckerei samt Verkaufslokal. „Es ging quasi von einem Tag auf den anderen", erzählt seine Frau Diana, fester Bestandteil der Unternehmensstruktur. Ein großes Projekt, denn Zoran Dobrosavljevic trug fortan auch die Verantwortung für 60 Mitarbeiter.

Betrieben wird "Prindl" von Zoran Dobrosavljevic (r.), der vor 25 Jahren als Bäckerlehrling seine Laufbahn im Brigittenauer Unternehmen begann. Auch seine Frau Diana (l.) ist fixer Bestandteil des Betriebs.
  • Betrieben wird "Prindl" von Zoran Dobrosavljevic (r.), der vor 25 Jahren als Bäckerlehrling seine Laufbahn im Brigittenauer Unternehmen begann. Auch seine Frau Diana (l.) ist fixer Bestandteil des Betriebs.
  • Foto: Wolfgang Unger
  • hochgeladen von Wolfgang Unger

2016 machte eine Neugestaltung "Prindl" zu dem, was es heute ist: eine gut durchdachte Mischung aus Produktionsstätte, Verkaufsladen und Café-Konditorei. "Die Umgestaltungsmaßnahmen waren notwendig, um unseren Kunden ein zeitgemäßes, modernes und einladendes Ambiente zu bieten", ist sich Dobrosavljevic sicher. Das neue Konzept bewährt sich: 2019 wurde "Prindl" mit dem Wiener Bezirks Business Award als „Unternehmer des Jahres 2019“ ausgezeichnet.

Rund um die Uhr kann man bei "Prindl" in der Jägerstraße 2 frische Semmeln, Brot und verschiedenste Mehlspeisen kaufen.
  • Rund um die Uhr kann man bei "Prindl" in der Jägerstraße 2 frische Semmeln, Brot und verschiedenste Mehlspeisen kaufen.
  • Foto: Wolfgang Unger
  • hochgeladen von Wolfgang Unger

Frische und Regionalität

Bezogen werden sämtliche Produkte und Zutaten von österreichischen Händlern. Aber auch an die sozial Schwachen denkt Dobrosavljevic: Übrig gebliebene Backwaren werden an karitative Einrichtung verschenkt. Die Achtsamkeit für Lebensmittel und die Gewissenhaftigkeit bei der Verarbeitung seien bei "Prindl" seit jeher ein großes Thema gewesen. Diese Tradition will Dobrosavljevic auf jeden Fall weiterführen. „Schließlich bin ich das meinen Kunden schuldig“, bemerkt der Vollblutbäcker.

Mehr Informationen über den Traditionsbetrieb erhalten Sie telefonisch unter 01/330 04 55 oder online auf www.prindl.wien 

Autor:

Wolfgang Unger aus Leopoldstadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen