Wien-Wahl 2020
Die Brigittenau steht vor der Wahl

Entscheidung am 11. Oktober: Wer wird künftig im Brigittenauer Bezirksparlament am Brigittaplatz 10 sitzen?
  • Entscheidung am 11. Oktober: Wer wird künftig im Brigittenauer Bezirksparlament am Brigittaplatz 10 sitzen?
  • Foto: Wechselberger
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Jetzt wird es ernst: Das hat sich seit der vergangenen Wahl in der Brigittenau getan und darauf kommt es in Zukunft an.

BRIGITTENAU. Am 11. Oktober wählt Wien. Zeit, um einen kurzen Rückblick auf die vergangene Bezirksvertretungswahl zu werfen. Im Vergleich zu anderen Bezirken war das Ergebnis in der Brigittenau wenig überraschend: Mit satten 41,70 Prozent der Stimmen landetet die SPÖ erneut auf dem ersten Platz. Das klingt sehr viel, doch kamen die Roten mit einem blauen Auge davon: Mit einem Minus von 6,08 Prozent machten sie im Parteienvergleich die größten Verluste im Bezirk.

Der Posten des Bezirksvorstehers blieb weiterhin bei Hannes Derfler, der dieses Amt schon seit dem Jahr 2008 innehat. Mit großem Abstand landete die FPÖ auf Platz 2. Mit einem Plus von 2,16 Prozent gingen 30,05 Prozent der Stimmen an die Blauen. Damit blieb Herbert Grausam stellvertretender Bezirksvorsteher, er wurde 2018 von Michael Howanietz abgelöst.

Platz 3 sicherten sich mit einem Zuwachs von 1,38 Prozent die Grünen mit 13,33 Prozent. Dahinter etwas abgeschlagen, mit einem Verlust von 2,76 Prozent, lag die ÖVP mit 5,74 Prozent. Erstmals angetreten konnten sich Neos in der Brigittenau über 4,51 Prozent der Stimmen freuen. 2,39 Prozent gingen an Gemeinsam für Wien (GfW).

Am Ende wurden die 56 Mandate im Brigittenauer Bezirksparlament wie folgt aufgeteilt: Die meisten Mandate hält mit 25 die SPÖ, gefolgt von der FPÖ mit 18, den Grünen mit sieben und etwas abgeschlagen mit drei Mandaten die ÖVP, Neos mit zwei Mandaten und die GfW mit einem Mandat.

Erhalt des Lorenz-Böhler-Spitals 

Doch wie schaut es für die kommende Wahl aus? Auch wenn die SPÖ ihre Vormachtstellung mit hoher Wahrscheinlichkeit behalten wird, zeigt sich der Bezirksvorsteher bescheiden: "Ich will nicht spekulieren. Man sollte sich nie zu sicher sein." Bei den Knackpunkten im Bezirk – Verkehr, Klimaschutz und Gesundheit – setzt er sich etwa für den Erhalt des Lorenz-Böhler-Spitals, einen Ausbau der Öffis oder eine Verkehrsberuhigung rund um den Hannovermarkt ein.

Interessant wird der Kampf um den zweiten Platz. Die Stärke der Blauen lässt sich schwer voraussagen, denn diese zerfielen im 20. Bezirk in die FPÖ um Gerhard Haslinger und das Team HC Strache um Erika Landegger. Wer von ihnen die rund 30 Prozent erringen kann, die 2015 eingefahren wurden, ist die Frage.

Weniger Verkehr, mehr Grün

Brigittenauer fordern Klimamaßnahmen wie mehr Grün oder Abkühlung für die dicht verbauten Gebiete. Dieser „Klima-Ruck" könnte für die Grünen einen Aufwind bedeuten. Denn die Partei rund um Barbara Pickl fordert eine Verkehrsreduktion und Schutz der Grünflächen, aber auch mehr Sicherheit.

Spannend wird es auch bei den stimmenschwächeren Parteien, denn auch diese haben vieles vor: Romana Deckenbacher von der ÖVP setzt auf Integration, Sicherheit und Sauberkeit. Mit Petra Schittler will Neos die Infrastruktur im Bezirk verbessern und für mehr Grün sorgen.

Fest steht: Jede abgegebene Stimme zählt. Am Wahltag kann jeder Brigittenauer die Zukunft des Bezirks ein Stück weit mit-bestimmen.

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen