100. Geburtstag
Ein großes Jahr für den WAT Brigittenau

Der WAT Brigittenau blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Hier eine Aufnahme aus den 1950ern der erfolgreiche Leichtathletikgruppe.
4Bilder
  • Der WAT Brigittenau blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Hier eine Aufnahme aus den 1950ern der erfolgreiche Leichtathletikgruppe.
  • Foto: WAT Brigittenau
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Der Verein feiert heuer seinen 100. Geburtstag und eine bewegte Geschichte.

BRIGITTENAU. Am 14. Oktober hob der junge Trampolinspringer Benny Wizani stolz seine Bronzemedaille in die Höhe, die er gerade bei den olympischen Jugendspielen in Buenos Aires errungen hatte. Wizani trainiert beim WAT Brigittenau, der heuer sein hundertstes Jubiläum feiert. Seine Medaille ist nur der jüngste Höhepunkt einer bewegten Geschichte.

WAT – das steht für "Wiener Arbeiter Turn- und Sportverein", dessen Bezirksgruppe der WAT Brigittenau ist. Der Begriff "Arbeitersport" ist hier ein zentrales Element. In der Ersten Republik sah man sich als Teil einer politischen Kulturbewegung. Als sich die politische und wirtschaftliche Lage verschärfte, gründete auch der WAT Brigittenau eine "Wehrturn"-Abteilung. 1934 wurde der Verein im Ständestaat aufgelöst. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich wurden viele Mitglieder in Konzentrationslagern interniert.

Spitze durch Breitensport

Schon 1945 konnte sich der Verein wieder etablieren. 1.500 Sportler sind derzeit beim WAT Brigittenau in der Hopsagasse 5 aktiv. Breitensport gehört zur Philosophie. Es sei eine Tatsache, dass sich nur so Spitzenergebnisse wie eben auch der olympische Erfolg bei den Jugendspielen erbringen lassen, heißt es in der eigens für das Jubiläum erstellten Festschrift. Entsprechend groß ist das Breitensportangebot im Bezirk, das laufend aktualisiert wird und auch neue Trends aufgreift. Neben der Trampolinsparte gehören Tennis, Inlinehockey und seit 2010 auch Zumba zum Angebot in der Hopsagasse.

Soziales Engagement

Breitensport steht an einer Schnittstelle zur Sozialarbeit. Dem trägt der WAT mit dem im Sommer 2010 erstmals angebotenen Programm "SOWIESO" Rechnung. Es richtet sich speziell an Kinder mit Migrationshintergrund, bei dem über zwei Wochen vormittags Deutschunterricht stattfindet und nachmittags ein Sportprogramm angeboten wird. Über 100 Kinder waren schon am Anfang dabei.

All dies und zahlreiche historische Fotos finden sich auf einer eigens für das Festjahr eingerichteten Homepage unter www.wat20ist100.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen