Ex Bahnübergang in Wien Brigittenau

6Bilder

In der Engerthstraße im 20. Wiener Gemeindebezirk befindet sich ein Bahnübergang der keiner ist!?
Die Bahn als Abzweigung von der Donauuferbahn in ein Betriebsgelände gibt es seit mehr als 20 Jahren nicht mehr, doch die Haltesignale sin geblieben, ebenso die Schienen links und rechts der Straße, dazwischen wurden sie entfernt und drüber asphaltiert.
Was auch blieb war der Haltestreifen vor den Lichtsignalen der Bahn, sodass doch nicht ortskundige Autofahrer immer wieder langsamer fahren in dem bereich und Ausschau nach der vermeintlichen Bahn halten.

Dabei dienen die ehemaligen „Schienen“ längst als Parkplatz und die Signale sind wohl eben darum erhalten geblieben, dass die Autofahrer grade in der Nacht in dem Bereich langsamer fahren, auch eine Möglichkeit eine nächtliche „Rennstrecke“ etwas zu entschärfen und eine Art Industriedenkmal ist es ja alle Mal - erinnert es doch an zahlreichen Industriebetriebe die früher entlang der Donau angesiedelt waren.

Diente doch die Donau damals wie heute als wichtiger Transportweg durch Europa und besonders in den Osten Europas.
So lagen viele Betriebe an der Donau, hatten teilweise auch eigene Anlegestellen um die Waren schnell und problemlos umschlagen zu können, wie der Flurname „Handelskai“ heute noch daran erinnert.
Doch das hörte sich nach und nach seit Kriegsende auf, sodass in den 80ern des letzten Jahrhunderts nahe zu alle Betreibe entlang des Handelskais verschwanden und durch Wohnbauten ersetzt wurden.
Mitschuld an dieser Entwicklung war natürlich auch die Errichtung weiterer Hochwasserschutzmaßnahmen. Denn damit war der direkte Zugang zur Donau praktisch nicht mehr gegeben.

Heute sind nur noch wenige Betriebe am Handelskai angesiedelt, vermutlich
der Älteste ist die Ofenrohrfabrik Bertrams, die gerade dort wo die Bahn früher abzweigte beheimatet ist. Sie besteht seit der K u. K Zeit und zählt nach wie vor als wichtigster Ofenrohrlieferant Mitteleuropas. Und das trotz weniger Nachfrage in Mitteleuropa, da sich da Fernwärmeformen immer mehr durchsetzen, Aber im Osten Europas und darüber hinaus sind Öfen nach wie vor üblich und so exportiert die Firma Bertrams 2/3 ihrer Erzeugnisse genau dort hin.

Heute werden die alten Anlegestellen an der Donau wieder reaktiviert, als Anlegestellen für Lastkähne und Schiffe, die in Wien Zwischenstopp machen bzw. auf Passagiere oder Last warten müssen.
Doch der Warenumschlag für den Donautransport findet nur noch im Wiener Hafen der in den letzten Jahren auch entsprechend wuchs und noch wächst bzw. immer wieder modernisiert wird. Erfreut sich doch die Donau immer mehr neben der Bahn als kostengünstiger Transportweg insbesondere in den Osten Europas.

Bleibt abzuwarten wie lange das „Industriedenkmal Bahnübergang Engerthstraße“ noch erhalten bleibt und damit vielleicht für mehr Verkehrssicherheit sorgt, aber auf jeden Fall für Erheiterung bei den Ortskundigen und Anrainern.

E. Weber
www.oesterreichmagazin.at

Wo: Engerthstraße , Engerthstraße, 1200 Wien auf Karte anzeigen
Autor:

Erich Weber aus Margareten

Webseite von Erich Weber
Erich Weber auf Facebook
Erich Weber auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.