Hilfsgemeinschaft für Blinde und Sehschwache
Helfen Sie mit einen Blindenführhund zu finanzieren

Die Hilfsgemeinschaft der Blinden uns Sehschwachen  bittet um finanzielle Unterstützung: Der kleine Labradoodle Kaja ist ein unabdingbar im Alltag des blinden Familienvaters Michele.
5Bilder
  • Die Hilfsgemeinschaft der Blinden uns Sehschwachen bittet um finanzielle Unterstützung: Der kleine Labradoodle Kaja ist ein unabdingbar im Alltag des blinden Familienvaters Michele.
  • Foto: Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

"Wir sehen die Welt ein wenig anders" ist das Motto der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs mit Standort in der Brigittenau.

BRIGITTENAU. Wenn man die Jägerstraße 36 betritt, begrüßen einen farbige Wände, bunte Möbel und große Schriften – und das aus einem ganz bestimmten Grund. Denn an dem Standard ist die Hilfsgemeinschaft für Blinde und Sehschwache Österreich beheimatet.

Eine große Unterstützung, gerade in diesen Zeiten, können Blindenführhunde wie Kaja sein.  Die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen hilft bei der Finanzierung.
  • Eine große Unterstützung, gerade in diesen Zeiten, können Blindenführhunde wie Kaja sein. Die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen hilft bei der Finanzierung.
  • Foto: Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Der Verein wurde 1935 gegründet um blinden und sehschwachen Menschen eine Plattform der Unterstützung und des Austausches sowie Möglichkeiten zur Verbesserung des Lebens zu bieten. 85 Jahre später ist der gemeinnützige Verein die größte Sehbehinderten-Selbsthilfeorganisation in Österreichs mit und 4.600 Mitgliedern. Für die und noch mehr Menschen setzen sich die rund 90 hauptamtlichen Mitarbeiter und 190 freiwilligen Helfer ein.

Zurzeit viel schwieriger

"Wir bieten Beratungen an, sei es bei Fragen zum Alltag oder bürokratischen Sachen wie dem Antrag auf Pflegegeld. Auch die Bewusstseinsbildung ist ein Teil unserer Arbeit. Etwa durch unser Magazin oder Workshops und Schulungen, die wir anbieten", so Christiane Steiner von der Hilfsgemeinschaft.

  • Foto: Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs
  • hochgeladen von Naz Kücüktekin

Auch ein breites Veranstaltunganngebot gehört normalerweise zum Programm des Vereins dazu. Corona-bedingt finden diese aber derzeit nicht statt. "Durch die Covid-Krise hat sich im Bereich der Digitalisierung für Blinde und Sehschwache Menschen viel Positives entwickelt. Gleichzeitig ist es für sie derzeit aber auch viel schwieriger", erklärt Steiner. Denn die Abstandsregeln einzuhalten oder auf andere Bestimmungen Acht zu geben, ist für blinde oder sehschwache Menschen sehr schwierig, wenn diese nicht entsprechend gekennzeichnet sind.

Spenden und Mithelfen

Eine große Unterstützung gerade in diesen Zeiten können Blindenführhunde sein. "Das bringt einem blinden Menschen sehr viel Freiheit", betont Steiner. In Österreich sind Blindenhunde allerdings nicht anerkannt und werden somit nicht von der Krankenkassa finanziert. Die Hilfsgemeinschaft versucht daher in diesen Fällen zu helfen.

Der Labradoodle Kaja durfte die ersten Monate seines Lebens bereits in der Familie des blinden Familienvaters Michele leben.
  • Der Labradoodle Kaja durfte die ersten Monate seines Lebens bereits in der Familie des blinden Familienvaters Michele leben.
  • Foto: Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs
  • hochgeladen von Naz Kücüktekin

Unterstützung brauchen etwa der Familienvater Michele und Kaja. „Bei uns in der Stadt trifft man ständig auf unvorhersehbare Hindernisse. Einmal sind es Werbetafeln, ein anderes Mal der umgefallene E-Scooter und dann gibt es ja auch immer wieder Baustellen“, so Michele über die Hürden in seinem Alltag. Seit einem Jahr lebt der Labradoodle beim vollblinden Mitglied. Kaja soll zum Blindenführhund ausgebildet werden. 38.000 Euro kostet diese Ausbildung, welche die Hilfsgemeinschaft derzeit versucht aufzubringen.

Bis Weihnachten 🎁 kannst du noch für unseren Blindenführhund Kaja spenden und die Ausbildung finanzieren #EtwasGutesTun

Gepostet von Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs am Donnerstag, 3. Dezember 2020

Wer helfen möchte die Ausbildung von Kaia zu unterstützen kann gerne an die Hilfsgemeinschaft oder direkt hier auf Facebook spenden. Mehr Infos gibt es auch Auf der Homepage der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen