Kein Paradies fürs Rad

Vor den Eingängen zum Augarten sei es auf dem Geh- und Radweg gefährlich, meinen Tanja Gottsberger (l.) und Elke Ziegler.
  • Vor den Eingängen zum Augarten sei es auf dem Geh- und Radweg gefährlich, meinen Tanja Gottsberger (l.) und Elke Ziegler.
  • hochgeladen von Gerda Mackerle

Eine „fahrradfreundliche Straße“: Das wünscht sich eine Bürgerinitiative für die Wasnergasse.

„Wir wollen weniger Verkehrsaufkommen und eine geringere Geschwindigkeit inder Wasnergasse“, erklärt Elke Ziegler die beiden Ziele der „Initiative Wasnergasse“.
Derzeit teilen sich dort Fußgänger und Radler einen gemeinsamen Geh- und Radweg entlang der Augartenmauer – was oft zu Konflikten führt. „Alle, die sich schnell fortbewegen, gehören auf die Straße“, fordert Ziegler. Und das seien auch die Radfahrer. Daher wünscht sich die Initiative in der Wasnergasse eine „fahrradfreundliche Straße“.

„Fahrradfreundliche Straße“
Das Konzept: Radverkehr wird dort bevorzugt behandelt (siehe „Zur Sache“). Wo genau sie kommen wird, stehe noch nicht fest, meint Andreas Baur, Pressesprecher von Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou. Das hänge vom Wunsch der Bezirke ab.
Bezirkschef Hannes Derfler sagt: „Die Wasnergasse eignet sich nicht als fahrradfreundliche Straße“. Denn: Gerade der Bus 5A, der dort fährt, würde eine Gefahr für Radler auf der Straße darstellen. Verbesserungen für den Radweg seien geplant (die bz berichtete).

Zur Sache
„Fahrradfreundliche Straße“ – Das Konzept:
In einer „fahrradfreundlichen Straße“ wird der Radverkehr bevorzugt behandelt, heißt es aus dem Büro von Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou. Fahrräder sollen schnell und sicher vorankommen.
Wichtigste Qualitätsmerkmale:
- Tempo 30
- hohes Sicherheitsgefühl
- durchgängiges Befahren ohne Anhalten
- kaum Kfz-Verkehr

Kriterien zur Routenauswahl:
- hohes Radfahraufkommen
- im Gegenverkehr befahrbar
- Mindestfahrbahnbreite: 4,50 Meter
- in der ersten Phase keine Straße mit Straßenbahnen

Das erste konkrete Projekt soll es noch in diesem Jahr geben, heißt es aus dem Büro Vassilakou.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
3 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen