Futsal Bundesliga in der Hollgasse

Stella Rossa war heute nicht zu halten, außer am berühmten Leiberl.
24Bilder
  • Stella Rossa war heute nicht zu halten, außer am berühmten Leiberl.
  • hochgeladen von Wolfgang Pressler

Das beeindruckende Comeback von Stella Rossa tipp3!

Am 8.01.2017 fanden zwei Spiele in der ÖFB Futsal Bundesliga für Stella Rossa statt. In der ersten Begegnung war der Gegner die starke Mannschaft von Wr. Neustadt Fortuna. Stella Rossa begann sehr offensiv, spielte Tempofutsal mit schönen Kombinationen und wollte schon vom Anpfiff weg klar machen wer das Spiel dominiert, nämlich Stella Rossa. In der 6.Minute wurde der Angriffswirbel von Stella belohnt, Denis Rizvanovic traf zum 1:0. Drei Minuten später fiel das 2:0, abermals durch Denis Rizvanovic. In der 15.Minute das 3:0 durch Muhammed Ali Keskin. Wr. Neustadt Fortuna erzielte knapp vor der Pause, in der 19.Minute, das 3:1. Alle anderen Torchancen von Fortuna konnte der sehr sichere Keeper von Stella, Dalibor Kalajdjic, abwehren. Kann sich Fortuna nochmal ins Spiel bringen? Nein, denn Vaso Vojnovic erzielte praktisch im Gegenstoß das 4:1. Halbzeit. Nach der Pause nahm Stella etwas Tempo aus dem Spiel und trotzdem gelang in der 38.Minute durch Slaven Lalic noch das 5:1. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang Fortuna noch eine kleine Ergebniskorrektur zum 5:2. Ein sehr souveränes Spiel von Stella Rossa und ein wichtiger Sieg.

Stella Rossa - Fortuna Wiener Neustadt 5:2(4:1)
2x Rizvanovic, Keskin, Vojnovic und Lalic

Im zweiten Spiel wartete mit Wr. Neustadt 1. FC Murexin Allstars der Tabellenführer. Auch gegen diese spielstarke Mannschaft zeigte Stella Offensivfutsal vom feinsten und nach einer schönen Kombination traf Vaso Vojnovic in der 3.Minute zum 1:0. In der 7.Minute das 2:0 durch Slaven Lalic. Eine Minute später der Anschlusstreffer von Murexin. Völlig unbeeindruckt spielte Stella Rossa weiter und Denis Rizvanovic traf nach einer Traumkombination in der 10.Minute zum 3:1. In einen Spielrausch gebracht zeigte Stella was diese Mannschaft alles kann und die Enttäuschungen der letzten Partien entluden sich in einem wahren Torreigen auf die Wr. Neustädter, die dieser geballten Spielfreude nichts entgegenzusetzen hatten und froh waren, dass der Pausenpfiff endlich ertönte, denn Stella führte sensationell mit 7:2! In der 22.Minute erzielte Patrik Barbic mit einem schönen Solo das 8:2. Die restliche Spielzeit hatte bestenfalls noch Trainingsspielcharakter für Stella. In eindrucksvoller Weise hat Stella den Tabellenführer vorgeführt und völlig verdient besiegt. Stella Rossa ist zurück!

Stella Rossa - Murexin Wiener Neustadt 10:6(7:2)
3x Rizvanovic, 2x Vojnovic, Barbic, Keskin, Lalic, Rajkovic und Milosevic

Autor:

Wolfgang Pressler aus Brigittenau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.