02.09.2014, 16:48 Uhr

Business-Lunch im Allerheiligenviertel: Einsatz für das Grätzel

Brigittenau-Redakteurin Anja Gaugl mit Pizzeria-Chef Dragan Radovanovic und Unternehmer Karl Schwoiser. (Foto: Rene Archatzy)

Die bz traf Allerheiligenviertel-Vize Karl Schwoiser in seiner Stammpizzeria Dal Maestro.

BRIGITTENAU. Der Brigittenauer Unternehmer und stellvertretende Obmann des Einkaufsvereins Karl Schwoiser jun. plauderte mit der bz über die Zukunft des Allerheiligenviertels.

"Grätzel ist im Aufschwung"

Was steht in den nächsten Monaten im Verein am Plan?
Wir haben weiterhin unsere Aktion „Im 20. am 20.“, wo wir Süßigkeiten an unsere Kunden verteilen. Außerdem arbeiten wir daran, wieder mehr Mitglieder für den Verein zu gewinnen. Derzeit sind wir 27 Unternehmer, zu Höchstzeiten waren es über 100! Eine Initiative, die wir auch weiterführen, ist die Spendensammlung für die Pfarre Allerheiligen-Zwischenbrücken und die dortige Armenküche.

Blick in die Zukunft: Was erwarten Sie sich für das Allerheiligenviertel?
Das Grätzel erfährt durch die vielen Altbausanierungen derzeit eine gravierende Aufwertung. Wir hoffen auf Aufschwung durch die neuen Bewohner. Immerhin gibt es bei uns tatsächlich noch richtige Nahversorger, wie eine Fleischerei oder einen Feinkostladen.

Wie lange engagieren Sie sich schon für den Einkaufsstraßenverein im Grätzel?

Ich bin Gründungsmitglied, also seit September 1999 dabei. Ich hatte auch schon fast jede Positon im Verein inne, vom Kassier bis hin zum Stellvertreter der Obfrau. Das mache ich jetzt seit zehn Jahren.

Worauf sind Sie nach zehn Jahren Arbeit besonders stolz?

Unsere Parkfeste und die Perchtenläufe waren immer tolle Veranstaltungen. Zu Weihnachten sind immer die Christkindl unterwegs, das lieben besonders die ganz Kleinen!

Zur Person

Karl Schwoiser jun. führt das Familienunternehmen Farben Schwoiser seit 2006. Das Geschäft gibt es bereits seit 1970 am Allerheiligenplatz 1. Schwoiser ist im Allerheiligenviertel geboren und aufgewachsen und kennt daher alle „Ureinwohner“. Auch heute noch lebt er mit seiner Familie im Grätzel.

Das wurde gespeist in der Pizzeria Dal Maestro
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.