offline

Franz Schwingenschrot

188
Heimatbezirk ist: Brigittenau
188 Punkte
Wie und wofür werden Punkte vergeben?
Gleich vorneweg: Das Punktesystem ist kein Auswahlkriterium für den Abdruck von Artikeln. Die Punkte sind vielmehr Information und ein Aktivitätsindex unserer Regionauten.
Die Punkte im Überblick:
Eigene Registrierung: 5 Punkte
Selbst einloggen: 0,1 Punkte
Beiträge: 5 Punkte
Schnappschüsse: 2 Punkte
Kurzbeitrag: 2 Punkte
Galerie: 5 Punkte
Kommentare: 0,5 Punkte
Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar: 0,5 Punkte
Bild-Kommentar bekommen: 0,5 Punkte
Neuer Kontakt: 1 Punkt
Einladungen: 2 Punkte
Einladung hat sich registriert: 1 Punkt
| registriert seit 13.10.2010
Beiträge: 30 Schnappschüsse: 4 Kommentare: 7
Folgt: 1 Gefolgt von: 6
Ein alter Mann denkt nach. Über Politik, Wirtschaft und was das Leben sonst noch zu bieten hat. http://gedaunknsplitta.blog.de

Seien wir froh 1

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 30.07.2017 | 26 mal gelesen

Seit 2015 ist auch in Österreich bei der Bevölkerung angekommen, dass Migration möglicherweise ein Problem ist, welches auch die Alpenrepublik massiv betrifft. Bis dahin war es uns, salopp ausgedrückt, relativ wurscht. Ab und zu sah man in den Nachrichten zwar Bilder aus Griechenland, Italien oder den Kanarischen Inseln, wo Migranten mehr oder weniger lebend angeschwemmt wurden bzw. in desolaten Booten anlandeten. Aber...

Das Donauinselfest und der Medien-Terrorist

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 26.06.2017 | 27 mal gelesen

Letztes Wochenende fand von Freitag bis Sonntag das wohl größte Open Air Fest Europas auf der Wiener Donauinsel statt. Ein sehr erfolgreiches Fest der Wiener SPÖ mit unzähligen Veranstaltungen und Millionenpublikum. Der Kronen Zeitung, Österreichs auflagestärkstem Schmierblatt, was Rassismus, Hetze und Fake-News betrifft, war diese Veranstaltung offensichtlich ein Dorn im Auge. Richard Schmitt, Chefredakteur der...

Christlich-soziale Wirtschaftspolitik

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 15.06.2017 | 11 mal gelesen

Jürgen Mandl, Chef der Kärntner Wirtschaftskammer, hat eine Superidee. Weil es uns allen nur gut geht, wenn es der Wirtschaft gut geht, sollen die ersten zwei Tage eines Krankenstands unbezahlt sein. Damit will er die Kurzkrankenstände – also nicht die Krankenstände des ÖVP-Obmanns sondern jene der Arbeitssklaven – eindämmen. Was bedeutet das. Wenn ein Tag unbezahlt bleibt, so fallen immer noch Sozialversicherungsbeiträge...

Verspätung

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 13.06.2017 | 14 mal gelesen

Heute Morgen habe ich den Wecker nicht gehört und dadurch etwas verschlafen. Ich habe, wie jeden anderen Arbeitstag auch, geduscht, Tee getrunken und dabei Zeitung gelesen und bin nach dem Zähneputzen in die Arbeit gefahren. Verspätung: 18 Minuten. Natürlich hätte beim Duschen einen Zahn zulegen, den Tee stehend trinken und die Zeitung links liegen lassen können. Wäre ich dann auch noch im Laufschritt zum Handelskai, ich...

Tolle Aussichten

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 29.05.2017 | 19 mal gelesen

Das Finanzministerium lässt eine 30.000 Euro Studie über die Einführung von „Hartz IV“ in Österreich erstellen und stellt fest, nachdem diese Tatsache öffentlich wurde und einigermaßen Staub aufgewirbelt hat, dass es keine Absicht zur Übernahme von „Hartz IV“ in Österreich gibt. Sicher. Eh klar. Die Studie ließ man nur aus Jux und Tollerei erstellen. Hans Jörg Schelling träumt schon länger davon, „Anreize zu schaffen“....

Wertevermittlung

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 29.03.2017 | 36 mal gelesen

Sebastian Kurz, Bundesminister ohne Berufsausbildung – ja das muss man erwähnen, damit Jugendliche, welche die Schule oder das Studium abbrechen sehen, dass man auch ohne Ausbildung Karriere machen kann, hat sein Integrationsgesetz durchgebracht. Dazu gehört auch, dass asylberechtigte Mindestsicherungsbezieher im Zuge eines Integrationsjahrs gemeinnützige Tätigkeit verrichten müssen. Soweit so gut. Allerdings wird diese...

Neulich in der Schnellbahn 1

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 23.03.2017 | 30 mal gelesen

22.03.2017, 16:39, Bahnhof Meidling, Bahnsteig 3. Ich besteige den letzten Waggon der Schnellbahn Richtung Wolkersdorf, finde einen freien Sitzplatz, okkupiere diesen sogleich, nehme ein Buch zur Hand und beginne zu lesen. Das heißt, ich versuche zu lesen. Es fällt mir schwer, den Sinn des Gelesenen zu erfassen. Die Sätze lösen sich auf in Buchstaben, machen was sie wollen und weigern sich einen Sinn zu ergeben. Nach fünf...

Karl Hackler und die Arbeitszeitflexibilisierung

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 20.03.2017 | 18 mal gelesen

Arbeitszeitflexibilisierung – das Viagra der Wirtschaftskammer. Darunter verstehen Christoph Leitl und Freunde einen 12 Stunden Arbeitstag ohne Überstundenentlohnung. Dafür bekommt man Freizeit, wenn es weniger Arbeit gibt. Beispiel. Ein Angestellter, anzuwendender Kollektivvertrag ist jener für Angestellte im Metallgewerbe, verdient brutto € 3.000,00. Eine Überstunden mit 50 % Zuschlag beträgt brutto € 31,47. Eine Stunde...

Kürzung der Familienbeihilfe

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 16.02.2017 | 53 mal gelesen

Sehr geehrte Frau Minister Karmasin, sehr geehrter Herr Minister Kurz! Seit geraumer Zeit verfolge ich Ihre Bemühungen, Familienbeihilfszahlungen für im Ausland lebende Kinder zu kürzen, wobei Sie nicht müde werden, in den Medien zu verbreiten, wie viel Geld da ins Ausland fließt. Dieses mediale Shitstirring ist wohl notwendig, um den rechten Bodensatz der Wählerschaft zu bedienen. Ihre Argumentation ist simpel. Da in...

Horror Clown

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 26.10.2016 | 31 mal gelesen

Politiker neigen dazu an die Macht kommen zu wollen. Regierungsverantwortung übernehmen, nennen sie das. Es gibt da verschiedene Wege, dieses Ziel zu erreichen. Hierzulande bedient man sich der Wahl. Das Volk wählt seine Vertreter und auch die Innen. Na ja, meist wählt es nur eine Partei und diese bestimmt dann die Vertreter. Innen kommen da meist zu kurz. Um das gemeine Wahlvolk zu motivieren, das alles entscheidende...

Messias 2016

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 04.10.2016 | 41 mal gelesen

„Ich wähle Norbert Hofer, weil er den Problemen unserer Zeit realistisch und mit Hausverstand begegnet“, meint Franz Pfister, Obmann der FPÖ-Ortsgruppe Fügen und Umgebung. „Ich wähle Norbert Hofer, damit ich auch künftig noch voller Stolz meine Tracht tragen darf“, sagt Christian Oberrauch, Obmann-Stellvertreter der FPÖ-Ortsgruppe Fügen und Umgebung. „Ich wähle Norbert Hofer, weil ich auch in Zukunft ohne Angst allein...

1 Bild

Sonntagmorgen an der Donau

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 18.09.2016 | 17 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

An der Alten Donau

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 05.06.2016 | 3 mal gelesen

Schnappschuss

Ich bekenne

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 14.02.2016 | 133 mal gelesen

Gernot Blümel ist Landesobmann der ÖVP-Wien. Ein Jungpolitiker, dessen Karriere bereits zu Ende ist, bevor sie richtig begonnen hat. Born to lose – sozusagen. Ein paar Jahre hat er nun Zeit, den Parteikasperl zu mimen, bevor er nach der nächsten Wiener Landtagswahl politisch atomisiert wird. Na ja, ganz so schlimm wird es schon nicht werden. Bis dahin wird sich schon ein kleiner Versorgungsjob für ihn finden. Aber noch...

Werner Faymann, der Schüssel Überholer

Franz Schwingenschrot
Franz Schwingenschrot | Brigittenau | am 10.11.2015 | 94 mal gelesen

Rechtzeitig vor dem offiziellen Faschingsbeginn hat es Werner Faymann geschafft. Zugegeben, es war nicht immer leicht, aber mit Beharrlichkeit und Ausdauer schaffte er es Wolfgang Schüssel in der Dauer der Kanzlerschaft zu überholen. Falls Faymann bis zum Ende der Legislaturperiode durchhält, was ich uns nicht unbedingt wünsche, erobert er einen Stockerlplatz unter den drei längst dienenden Bundeskanzlern der Zweiten...