BAUMPILZ - PAPPEL-SCHÜPPLING

Pappel-Schüppling auf liegendem Pappelholz.
3Bilder
  • Pappel-Schüppling auf liegendem Pappelholz.
  • hochgeladen von Gerald Sutter

Der Pappel-Schüppling ist ein Schwächeparasit oder saprobiontischer Bewohner in Pappeln, er bewohnt meist totes stehendes oder in der Initial- oder frühen Optimalphase der Zersetzung befindliches liegendes Holz, z. B. gefällte Bäume oder Strünke und Lagerholz.

Die Art kommt in verschiedenen Auwäldern, Espen- und Pappelforsten, Parks oder Friedhöfen vor, seltener an eingestreuten Pappeln in anderen Waldtypen. Als Substrat kommen in Mitteleuropa vor allem Schwarz- und Hybridpappel, sowie Espe in Frage, gelegentlich auch Apfelbaum oder Weidenarten.

Die Fruchtkörper erscheinen in Mitteleuropa von September bis November.
Der Pilz ist ungenießbar.

(Quelle: Wikipedia)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen