Nachprüfung: Der ‚Fleck‘ muss weg!

Das Team des Instituts "Learn4life" mit Thomas Panner (3.vl.) und Doris Fink (4.vl.) unterstützt Kinder beim Lernen.
  • Das Team des Instituts "Learn4life" mit Thomas Panner (3.vl.) und Doris Fink (4.vl.) unterstützt Kinder beim Lernen.
  • Foto: Franz Helmreich
  • hochgeladen von Bianca Mrak

BRUCK/L. Der Countdown läuft. Noch knapp zwei Wochen bis zu den Wiederholungsprüfungen. Niederösterreichs Schüler - und deren Nachhilfelehrer - geben gerade alles. Pro Jahr werden rund 16 Millionen Euro in NÖ für Nachhilfe ausgegeben. Wir haben uns den Tag eines Nachhilfe-Lehrers mal angesehen.

Name ist Programm

Beim Besuch im Nachhilfeinsitut "Learn4life" am Brucker Hauptplatz fällt gleich die angenehme und ruhige Atmosphäre auf. Die Kinder und Jugendlichen sind konzentriert bei der Sache - meist Mathematik, wie Insitutsinhaberin Doris Fink und Geschäftspartner und Mathelehrer Thomas Panner erklären: "Mathematik ist die unangefochtene Nummer eins bei den Nachhilfefächern. In allen anderen Fächern befinden sich zusammen nicht so viele Schüler wie in Mathematik." Warum das so ist, dafür haben die beiden Experten mehrere Erklärungen: "Zum ersten liegt das oft am Lehrpersonal, da springt der Funke nicht über, die Kinder beginnen sich im Unterricht zu langweilen und verlieren den Faden. Auch die Wahl der Schule hat viel damit zu tun, viele Jugendliche werden ins Gymnasium gesteckt, die besser in einer NMS aufgehoben wären."

Barriere fällt mit dem "Du"

Lernen kann auch Spaß machen, denn "trotz Wiederholungsprüfungen und Lernen in den langen Ferien kommen die Kinder sehr gerne zu uns. Wir sind per du mit ihnen, das nimmt gleich die erste Hürde. Die Kinder werden ermuntert, viele Fragen zu stellen, dafür sind wir schließlich da. Und der Erfolg gibt uns Recht, über 90 Prozent unserer Schüler schaffen die Wiederholungsprüfungen im Herbst." Doris Fink kann sich noch an einen speziellen Fall erinnern: "Ein HTL-Schüler hatte in der 5. Klasse im Semesterzeugnis ganze sieben Fünfer, auch er hat es geschafft zu maturieren. Das sind die schönen Erlebnisse die uns zeigen, wir sind absolut am richtigen Weg", schmunzelt Fink.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Camelia Bora in ihrer Modeboutique in Waidhofen an der Ybbs.
7

#durchstarter21
Modeboutique Nona – Durchstarterin Camelia Bora

WAIDHOFEN/YBBS. „Ich bin Camelia Bora und habe meine Modeboutique Nona im Individuelle Beratung bietet Nona jederzeit: Einfach Termin vereinbaren! Italien und Waidhofen„Ich liebe Waidhofen! In Waidhofen ist die Innenstadt das Einkaufzentrum mit kleinen, feinen Geschäften“, strahlt die Boutiquenbesitzerin, die vor 27 Jahren aus Rumänien ausgewandert ist. Vor ihrer Selbstständigkeit arbeitete sie bereits in einer Boutique. „Bis ich gesehen habe, dass dieser kleine Laden leersteht. Ich habe mich...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen