1.000 Jahre Geschichte geballt auf 1.256 Seiten

Alois Gehart (Mitte) und Bgm. Zwickelstorfer beim Signieren.
  • Alois Gehart (Mitte) und Bgm. Zwickelstorfer beim Signieren.
  • hochgeladen von Bianca Mrak

WILDUNGSMAUER. Im zum Bersten gefüllten Heurigen Wiesböck wurde vergangenen Freitag die Gemeindechronik "Regelsbrunn, Scharndorf, Wildungsmauer - Drei Orte, eine Gemeinde im Wandel der Zeit" vorgestellt. Der beeindruckende "Wälzer" behandelt die Chronik seit dem Jahr 1100, fasst gesamt 1.256 Seiten und wiegt rund 4,5 Kilogramm. Geschrieben wurde dieses Meisterwerk von Dr. Alois Gehart.

"Großartige Hilfe"

Bürgermeister Hubert Zwickelstorfer dankte in der Eröffnungsrede vor rund 250 Gästen den Helfern und Unterstützern dieses Werkes: "Zuerst möchte ich mich herzlich bei Familie Abensperg-Traun für die Öffnung des Familienarchivs bedanken! Die großartige Unterstützung durch die Einwohner der Gemeinden verdient ebenfalls große Anerkennung, einen Großteil der Bilder und Unterlagen hat die Bevölkerung beigesteuert. Dr. Gehart hat diese Chronik unentgeltlich geschrieben, ein herzliches Dankeschön! Ein Gemeinschaftsprojekt, das seinesgleichen sucht."

Ein Muss für jeden Haushalt

"Wir meinen, diese Chronik sollte in jedem Haushalt zu finden sein. Um das möglich zu machen haben wir beschlossen einen Symbolpreis von 15 Euro festzusetzen. Damit sind freilich die Druckkosten nicht annähernd gedeckt, aber so kann es sich jeder leisten", so Bürgermeister Zwickelstorfer.

Ehrenbürger Gehart

Zum Abschluss wurde Alois Gehart zum Ehrenbürger ernannt: "Ich danke meiner Familie für die Unterstützung und ganz speziell meiner Frau für ihre Geduld!"

Autor:

Bianca Mrak aus Bruck an der Leitha

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen