Gemeinderatswahlen
Am Wahlsonntag wird es spannend

Wer schafft den Einzug in die jeweiligen Rathäuser
7Bilder
  • Wer schafft den Einzug in die jeweiligen Rathäuser
  • Foto: CMichalka
  • hochgeladen von Christina Michalka

BEZIRK BRUCK/LEITHA (cmi).  Am 26. Jänner stehen die Gemeinderatswahlen für Niederösterreich an. Im Bezirk Bruck an der Leitha gibt es 20 Gemeinden (33 Gemeinden inklusive Schwechat und Umgebung), die einen neuen Gemeinderat wählen. Die Bezirksblätter haben jene drei Gemeinden gesucht, in denen der Wahlsonntag aufgrund neuer Listen oder einem Kopf an Kopf Rennen zweier Parteien besonders spannend wird.

Bad Deutsch-Altenburg

Im Kurort hält zur Zeit die Liste ERNEST die Mehrheit mit sieben Mandaten. Das Besondere nach der letzten Gemeinderatswahl war jedoch eine Vierer-Koalition zwischen ÖVP, SPÖ, FPÖ und WIR sowie, dass das Amt des Bürgermeisters aufgeteilt wurde: Von 2015 bis 2017 war Hans Wallowitsch von der SPÖ und seit 2017 ist Franz Pennauer von der ÖVP Bürgermeister der Gemeinde Bad Deutsch-Altenburg. Beide Politiker treten auch bei dieser Wahl wieder als Spitzenkandidaten ihrer Parteien an. Die gute Zusammenarbeit in der Gemeinde war sehr deutlich. Hans Wallowitsch ist optimistisch: "Unser Ziel ist es, deutlich stärker zu werden. Wir sind für Kooperationen und Gespräche jederzeit offen, wenn sich die Ziele, Vorhaben und Pläne einigermaßen decken und sind zuversichtlich für eine breite Zusammenarbeit in der Gemeinde." Franz Pennauer betont die gute Zusammenarbeit: "Wir hören uns die Sorgen und Wünsche beider Seiten an und suchen den Fortschritt - das ist mein persönliches Credo. Bürgernähe und Familienfreundlichkeit sind uns sehr wichtig, denn sie halten die Kommune zusammen." Die Liste ERNEST heißt nun "Team Altenburg" und hat mit Alfred Helm einen neuen Spitzenkandidaten: "Wir sehen viele Parallelen zu den anderen Parteien und sind sehr zuversichtlich für eine gemeinsame Zukunft."

Bruck an der Leitha

Den Bürgern in der Bezirkshauptstadt Bruck stehen sechs Listen zur Wahl - so viele wie in keiner anderen Gemeinde im Bezirk. Neben den klassischen Parteien SPÖ, ÖVP, FPÖ und Grüne gibt es auch die Bürgerlisten "UBBL - Unabhängige Brucker Bürgerliste" und die "LBW - Liste Bruck Wilfleinsdorf". Letztere wurde vom ehemaligen VP-Stadtrat, Straßenmeister und Spitzenkandidaten Felix Böhm gegründet. Spannend wird es zwischen der SPÖ, welche seit 15 Jahren die Mehrheit in der Gemeinde hält und der ÖVP. Die Spitzenkandidaten kamen zu Wort:
Gerhard Weil hört den Bürgern bei den Grätzlgesprächen zu und sagt: "Wir sind ein motiviertes Team und gehen gemeinsam den Weg von unserem Wahlprogramm für ein lebenswertes Bruck und Wilfleinsdorf. Unsere Schwerpunkte liegen vor allem in der Kinderbetreuung und bei leistbarem Wohnen auch für junge Menschen." Auch Alexander Petznek ist hoch motiviert: "Als ÖVP wollen wir so stark wie möglich werden, um auch unsere Ideen in die Stadt Entwicklung einfliessen zu lassen. Dabei sind uns die Belebung des Stadtkerns, das Lösen unserer Verkehrsprobleme und die Herausforderungen im Bereich Lebensqualität die wichtigsten Anliegen."

Petronell-Carnuntum

Die Gemeinderatswahl wird in Petronell-Carnuntum besonders spannend, da SPÖ und ÖVP jeweils neun Mandate im Gemeinderat halten. Die FPÖ ist derzeit mit einem Mandat vertreten. Als Spitzenkandidat der SPÖ geht der amtierende Bürgermeister Martin Almstädter ins Rennen: "Ich blicke optimistisch auf die Wahl, denn für mich ist das Amt des Bürgermeisters kein Job, sondern eine Aufgabe, die mir Kraft gibt. Diese Freude spürt die Bevölkerung." Für die Volkspartei kandidiert der Newcomer Christof Hanel: "„Ich bin froh und stolz über unser Expertenteam. Wir wünschen uns ein größeres Miteinander, denn die Parteizugehörigkeit soll kein Thema bei Lösungen für die Gemeinde sein."

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Hannah (11) übt voller Freude am Tablet.
1

Wir helfen: Adeli Therapie für Hannah
Die lebensfrohe Hannah aus Wr. Neustadt braucht Hilfe

Hannahs Mama braucht finanzielle Unterstützung für die Therapie ihrer Tochter. WIENER NEUSTADT. Hannah wird im April 12 Jahre alt und ist ein lustiges Mädchen, das Süßes liebt. Sie ist schwerbehindert. In der 21. Schwangerschaftswoche wurde festgestellt, dass das Gehirn zu klein ist, sie leidet an Hydrocephalus e vacuo, einem Wasserkopf ohne Druck. Als Hannah 8 Monate alt war, kam noch eine schwere, therapieresistente Epilepsie dazu. Hannah kann nicht gehen, nicht reden und kaum kauen. Sie kann...

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen