Gemeinderatswahlen
Am Wahlsonntag wird es spannend

Wer schafft den Einzug in die jeweiligen Rathäuser
7Bilder
  • Wer schafft den Einzug in die jeweiligen Rathäuser
  • Foto: CMichalka
  • hochgeladen von Christina Michalka

BEZIRK BRUCK/LEITHA (cmi).  Am 26. Jänner stehen die Gemeinderatswahlen für Niederösterreich an. Im Bezirk Bruck an der Leitha gibt es 20 Gemeinden (33 Gemeinden inklusive Schwechat und Umgebung), die einen neuen Gemeinderat wählen. Die Bezirksblätter haben jene drei Gemeinden gesucht, in denen der Wahlsonntag aufgrund neuer Listen oder einem Kopf an Kopf Rennen zweier Parteien besonders spannend wird.

Bad Deutsch-Altenburg

Im Kurort hält zur Zeit die Liste ERNEST die Mehrheit mit sieben Mandaten. Das Besondere nach der letzten Gemeinderatswahl war jedoch eine Vierer-Koalition zwischen ÖVP, SPÖ, FPÖ und WIR sowie, dass das Amt des Bürgermeisters aufgeteilt wurde: Von 2015 bis 2017 war Hans Wallowitsch von der SPÖ und seit 2017 ist Franz Pennauer von der ÖVP Bürgermeister der Gemeinde Bad Deutsch-Altenburg. Beide Politiker treten auch bei dieser Wahl wieder als Spitzenkandidaten ihrer Parteien an. Die gute Zusammenarbeit in der Gemeinde war sehr deutlich. Hans Wallowitsch ist optimistisch: "Unser Ziel ist es, deutlich stärker zu werden. Wir sind für Kooperationen und Gespräche jederzeit offen, wenn sich die Ziele, Vorhaben und Pläne einigermaßen decken und sind zuversichtlich für eine breite Zusammenarbeit in der Gemeinde." Franz Pennauer betont die gute Zusammenarbeit: "Wir hören uns die Sorgen und Wünsche beider Seiten an und suchen den Fortschritt - das ist mein persönliches Credo. Bürgernähe und Familienfreundlichkeit sind uns sehr wichtig, denn sie halten die Kommune zusammen." Die Liste ERNEST heißt nun "Team Altenburg" und hat mit Alfred Helm einen neuen Spitzenkandidaten: "Wir sehen viele Parallelen zu den anderen Parteien und sind sehr zuversichtlich für eine gemeinsame Zukunft."

Bruck an der Leitha

Den Bürgern in der Bezirkshauptstadt Bruck stehen sechs Listen zur Wahl - so viele wie in keiner anderen Gemeinde im Bezirk. Neben den klassischen Parteien SPÖ, ÖVP, FPÖ und Grüne gibt es auch die Bürgerlisten "UBBL - Unabhängige Brucker Bürgerliste" und die "LBW - Liste Bruck Wilfleinsdorf". Letztere wurde vom ehemaligen VP-Stadtrat, Straßenmeister und Spitzenkandidaten Felix Böhm gegründet. Spannend wird es zwischen der SPÖ, welche seit 15 Jahren die Mehrheit in der Gemeinde hält und der ÖVP. Die Spitzenkandidaten kamen zu Wort:
Gerhard Weil hört den Bürgern bei den Grätzlgesprächen zu und sagt: "Wir sind ein motiviertes Team und gehen gemeinsam den Weg von unserem Wahlprogramm für ein lebenswertes Bruck und Wilfleinsdorf. Unsere Schwerpunkte liegen vor allem in der Kinderbetreuung und bei leistbarem Wohnen auch für junge Menschen." Auch Alexander Petznek ist hoch motiviert: "Als ÖVP wollen wir so stark wie möglich werden, um auch unsere Ideen in die Stadt Entwicklung einfliessen zu lassen. Dabei sind uns die Belebung des Stadtkerns, das Lösen unserer Verkehrsprobleme und die Herausforderungen im Bereich Lebensqualität die wichtigsten Anliegen."

Petronell-Carnuntum

Die Gemeinderatswahl wird in Petronell-Carnuntum besonders spannend, da SPÖ und ÖVP jeweils neun Mandate im Gemeinderat halten. Die FPÖ ist derzeit mit einem Mandat vertreten. Als Spitzenkandidat der SPÖ geht der amtierende Bürgermeister Martin Almstädter ins Rennen: "Ich blicke optimistisch auf die Wahl, denn für mich ist das Amt des Bürgermeisters kein Job, sondern eine Aufgabe, die mir Kraft gibt. Diese Freude spürt die Bevölkerung." Für die Volkspartei kandidiert der Newcomer Christof Hanel: "„Ich bin froh und stolz über unser Expertenteam. Wir wünschen uns ein größeres Miteinander, denn die Parteizugehörigkeit soll kein Thema bei Lösungen für die Gemeinde sein."

Autor:

Christina Michalka aus Bruck an der Leitha

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Politik
12 Bilder

SPÖ-Führungsriege beim Mahnmal "Anhaltelager Wöllersdorf 1934"
Kundgebung zum Gedenken des 12. Februar 1934

WIENER NEUSTADT (kre). Im Gedenken an den 12. Februar 1934, dem Beginn des österreichischen Bürgerkrieges, der in drei Tagen mehr als 300 Tote und 800 Verletzte forderte und den endgültigen Untergang der 1. Republik besiegelte, fand beim Mahnmal "Anhaltelager Wöllersdorf 1934" eine Kundgebung statt. Mahnende Worte anlässlich des 12. Februar 1934 sprachen der Vorsitzende der Freiheitskämpfer des Bezirkes Wiener Neustadt, Dr. Hans Stippel sowie der SPÖ Bezirksvorsitzende LAbg. Klubobmann...

Lokales
Nach acht Monaten Weltreise ist Familie Ratteneder wieder zurück in Österreich.
12 Bilder

Familie Ratteneder auf Weltreise, Pielachtal
Familie Ratteneder ist zurück in Ober-Grafendorf

Nach acht Monaten Weltreise ist Familie Ratteneder wieder zurück im Pielachtal. OBER-GRAFENDORF (th). Warmer Wind spielt mit deinen Haaren, warmer Sand unter den Füßen und eine Menge neue Eindrücke sammeln und das für fast ein Jahr. Das klingt doch sehr verlockend? Die Idee von einem Leben auf Zeit - weit weg von zu Hause. Genau das traute sich Familie Ratteneder aus Ober-Grafendorf im Mai 2019: Mit ihren beiden Kindern traten Petra und Alexander ihre Weltreise an. "Wenn nicht jetzt, wann...

Lokales
Insgesamt elf Pferde wurden in diesem Anhänger transportiert.

St. Valentiner Polizei stoppt Tiertransporter
11 Pferde auf 9 m2 eingepfercht

Polizei stoppt Tiertransporter. 9 Ponys, 1 Pferd und 1 Fohlen in Anhänger eingepfercht. ST. VALENTIN. Polizisten wurden in St. Valentin auf einen "scheinbar überladenen Kraftwagenzug" aufmerksam, berichtet die Landespolizeidirektion NÖ (LPD NÖ). Bei der Kontrolle des Lkws mit niederländischer Zulassung und dem gezogenen Anhängers mit ungarischer Zulassung stellten die Polizisten fest, dass am Anhänger des Tiertransporters 9 Ponys, 1 Pferd und 1 Fohlen auf einer gesamten Ladefläche von...

Lokales
Die BHAK für Führung und Sicherheit ist nun "Expert.Schule"

Zertifizierung
BHAK für Führung und Sicherheit ist „Expert.Schule“

Digitale Medien verändern unsere Welt und unser Leben in einem Ausmaß, wie dies zuletzt wohl bei der Einführung des Buchdrucks der Fall war. Zeitgemäße Bildungs- und Arbeitsprozesse sind ohne die Nutzung digitaler Technologien kaum denkbar – digitale und informatische Kompetenzen sind für die Teilhabe an unserer Gesellschaft unerlässlich. WIENER NEUSTADT (Red). In der Schulausbildung geht es  um den didaktisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien in allen Gegenständen sowie die Steigerung der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.