Bruck an der Leitha: Baby in Auto eingesperrt - Gelbe Engel halfen rasch

BRUCK AN DER LEITHA (bm). Am Mittwochabend den 25. Juni, es dämmerte bereits, ging beim ÖAMTC in Bruck ein Notruf ein. Sofort rückte Martin Pinter aus um einer verzweifelten Mutter zu helfen. Sie stieg aus ihrem Wagen aus, warf die Türe zu und wollte von der anderen Seite ihr Kind aus dem Auto holen als plötzlich sämtliche Türen durch die Zentralverriegelung versperrt wurden.

Als ÖAMTC-Mitarbeiter Pinter keine 15 Minuten später am Einsatzort eintraf fand er eine weinende Mami und weinende Omi vor, sogar der Hund bellte, im Auto weinte das Baby. Martin Pinter schritt rasch zur Tat und befreite das Baby rasch aus dem Golf und übergab es der glücklichen Mutter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen