Umweltschutz
Der Bezirk Bruck zeigt Kampfgeist

Alle gemeinsam an einem Strang: Bürgermeister Heinz-Christian Berthold mit den Obmännern diverser Bürgerinitiativen und Vereinen.
2Bilder
  • Alle gemeinsam an einem Strang: Bürgermeister Heinz-Christian Berthold mit den Obmännern diverser Bürgerinitiativen und Vereinen.
  • Foto: © bme
  • hochgeladen von Bianca Mrak

"Brisante Themen" versprach der VEG bei der Einladung zur Bürgerinfoveranstaltung in Gallbrunn.

GALLBRUNN. Karl Havlicek, Obmann des Vereins VEG, Verein zur Erhaltung und Verbesserung des Gallbrunner Lebensraumes, lud zur Informationsveranstaltung ins Musikheim Gallbrunn. Thema des Abends, zu dem mehr als 200 interessierte Bürger anreisten: Diverse Großprojekte in der Region, die die Anwohner um ihre Lebensqualität fürchten lassen.

Heißes Thema Deponie

Nach wie vor nicht vom Tisch ist die geplante Baureststoffmassen-Deponie am Kalten Berg in Enzersdorf an der Fischa. Die UVP wurde positiv abgeschlossen, der Kampf geht allerdings weiter. "Gegen diesen Bescheid hat unser Anwalt Dr. List Einspruch erhoben, die Sache liegt nun beim Bundesverwaltungsgericht", so Hermann Litschauer, Obmann der Bürgerinitiative, die seit Jahren dagegen ankämpft. "Baurestmassen sind nicht gleich Baurestmassen, hier sollen giftige Stoffe wie Blaukalk, Asbest oder Hexachlorbenzol (HCB) abgelagert werden. Man erinnere sich an die Katastrophe im Görtschitztal in Kärnten", warnt Litschauer.

Ultrafeinstaubbelastung

Karl Havlicek erklärte den Unterschied zwischen Feinstaub und Ultrafeinstaub: "Feinstaub ist überall, aber gerade unsere Region leidet unter dem brandgefährlichen Ultrafeinstaub. Dieser durchdringt die Blut-Hirn-Schranke und kann schwere gesundheitliche Schäden hervorrufen." Der Verein machte sich die Mühe, in der Reisenbachsiedlung in Margarethen Messungen durchzuführen. Die Werte stiegen signifikant mit jedem Start eines Flugzeuges, "laut dem Todesursachen-Atlas der Statistik Austria sind die Fälle mit Tumoren, Herzinfarkten, Darmkrebs und Diabetes in unserem Bezirk signifikant erhöht, im Gegensatz zum Rest von Österreich." Auch die Breitspurbahn ist Thema, so ist die Region Bruck oder Parndorf für die Errichtung des Mega-Terminals noch nicht aus dem Schneider, wie Havlicek feststellt. Derzeit schließen sich die Gemeinden zusammen, um mehr erreichen zu können und die Kräfte zu bündeln. Unterschriftenlisten gegen den Bau des Terminals in der Region liegen am Rathaus in Bruck an der Leitha auf, unterschreiben darf jeder, ob Anrainer oder nicht.

Alle gemeinsam an einem Strang: Bürgermeister Heinz-Christian Berthold mit den Obmännern diverser Bürgerinitiativen und Vereinen.
Autor:

Bianca Mrak aus Bruck an der Leitha

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Lokales
Jennifer Gründwald trainiert fleißig, damit ihr Körper wieder Kraft bekommt. Ihre Spende ist für ein Heim-Trainingsgerät.
6 Bilder

Wir helfen
Wir helfen im Februar: Trainingsgerät für Jennifer, die gegen ihre Spastik kämpft

Ihre Spende für einen Aktiv-Passiv-Heimtrainer für Jennifer Grünwald (28) NÖ/GRAFENWÖRTH. "Ich bin Spastikerin und linksseitig etwas gelähmt. Aber ich will eigenständig leben und wieder arbeiten, das ist mein Ziel." Jennifer Grünwald (28) ist eine starke junge Frau. Doch leicht hat sie es in ihrem Leben nicht. Schon ihre Geburt war schwierig. "Ich hatte schon immer gesundheitliche Probleme. Aber 2014 ist dann alles ausgebrochen: Taubheit, Nerven eingeklemmt, Anfälle." Damit war auch ihr...

Lokales
Schatzmeister Michael Hofbauer, Stage-Managerin Renée Schüttengruber, Otto Schenk, Künstlerischer Leiter Wolfgang Gratschmaier.
6 Bilder

"Selten so gelacht"
Publikumsliebling Otto Schenk auf Schloss Thalheim

Standing Ovations für Otto Schenk auf Schloss Thalheim. KAPELLN. Der charismatische Vollblutkomödiant Otto Schenk, der heuer seinen 90. Geburtstag feiert, begeisterte vor Kurzem das Publikum auf Schloss Thalheim. In seinem Programm „Selten so gelacht“ kombinierte Otto Schenk Perlen des literarischen Humors mit den besten Szenen seiner langen TV- und Film-Karriere, etwa mit seinen unvergesslichen Partnern Karl Farkas und Alfred Böhm. Anschließend nahm sich Otto Schenk ausgiebig Zeit für...

Lokales
Nataly Fechter bei Deutschland sucht den Superstar.
2 Bilder

Stars & Musik
Nataly Fechter gibt weiter Vollgas bei DSDS

Sängerin aus dem Bezirk St. Pölten bei Show erfolgreich. Gablitzer erkannte schon früh ihr Talent. GABLITZ/PRINZERSDORF (th/ag). Mit Nataly Fechter ist eine Niederösterreicherin aus dem Bezirk St. Pölten bei Deutschland sucht den Superstar im Auslandsrecall in Südafrika. "Mal schauen, wie weit sie kommt bei dieser enormen Konkurrenz – ich glaube sehr weit", verfolgt Georg Ragyoczy, Musikproduzent aus Gablitz, die Geschichte seines ehemaligen Schützlings. Förderprojekt "Natürlich macht es...

Lokales
Simon Tischhart aus Lilienfeld und der Traisner Andreas Vielhaber bilden das Elektropop-Duo ”Lawine”.

Das musikalische "Fast Food"

BEZIRK LILIENFELD. Beim Wort "Lawine" denken die wenigsten Menschen an Musik. Noch. Denn der Lilienfelder Simon Tischhart und Andreas Vielhaber aus Traisen wollen das ändern. Elektropop Die beiden jungen Männer aus dem Bezirk bilden das Duo "Lawine" und präsentieren mit dem Elektropop-Debütalbum "Kaufhaus" und der Single "Fast Food" ihr musikalisches Können. Simon und Andreas sind alles andere als Anfänger. Schon in ihrer Jugend machten sie mit ihrer Musik im Bezirk auf sich aufmerksam....

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.