Endstation Wolfsthal
Flughafen Schwechat will Bahn Wien-Airport-Bratislava ausgebaut sehen

Derzeit ist in Wolfsthal Endstation. Der Fluhafen-Vorstand wünscht sich eine Verlängerung bis Bratislalva.
  • Derzeit ist in Wolfsthal Endstation. Der Fluhafen-Vorstand wünscht sich eine Verlängerung bis Bratislalva.
  • Foto: VOR
  • hochgeladen von Maria Ecker

BEZIRK BRUCK/L. (mm). Die Errichtung einer durchgehenden und leistungsfähigen Bahnverbindung zwischen Wien, dem Flughafen Schwechat und der slowakischen Hauptstadt Bratislava regt Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG, an. Denn während in den Jahren von 2000 bis 2017 der Anteil des Autoverkehrs aus Wien zum Airport von 40 auf 25 Prozent zurückgegangen ist und heute mehr Personen denn je die Schiene benutzen, hat im selben Zeitraum der Kfz-Verkehr aus der Slowakei zum Flughafen Schwechat um zehn Prozent zugenommen.

Verkehrsinfrastruktur in der Ostregion

„Ein Direktzug aus Bratislava zum Flughafen und weiter nach Wien wäre ab seinem ersten Betriebstag voll“, sagte Ofner bei einem von der Österreichischen Gesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (GSV) veranstalteten Expertenforum zum Thema „Wachsende Airport City – Verkehrsinfrastruktur in der Ostregion“. Und er fügte hinzu: „Wäre ich ein Privater, würde ich diese Bahn sofort bauen!“

Schnellbahn S7 überlastet

Bei der vorhandenen Bahninfrastruktur ortet der Flughafen-Vorstand erheblichen Verbesserungsbedarf: „Der City-Airport-Train CAT hat in neun Jahren von 1,2 Millionen auf 1,65 Millionen Passagiere zugelegt, mehr ist aber aus Kapazitätsgründen nicht machbar.“ Die auf derselben eingleisigen Strecke rollende Flughafen-Schnellbahn S7 wiederum „ist zu bestimmten Betriebszeiten so voll, dass die Leute oft nicht einsteigen können.“

Machbarkeitsstudie liegt vor

Die Idee, die Pressburger Bahn zu ertüchtigen und über ihre derzeitige Endstation Wolfsthal bis nach Bratislava zu führen, ist nicht neu. Schon 2008 hatten die beiden Landesorganisationen der Industriellenvereinigung von Niederösterreich und Wien eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, wonach sich die Verlängerung der S7 bis in das Zentrum der slowakischen Hauptstadt unter Einbindung privater Investoren gewinnbringend finanzieren ließe. Berücksichtigt wurden dabei vor allem Planungs- und Errichtungskosten, Fremd- bzw. öffentliches Kapital sowie eventuelle Projektrisiken.

Verbindungsgleis fehlt

„Für uns hat die Sache leider einen entscheidenden Haken“, erklärte Werner Baltram, Geschäftsbereichsleiter der ÖBB-Infrastruktur AG. „Entgegen anderslautenden Ankündigungen gibt es nämlich bis heute kein Verbindungsgleis vom Bahnhof Bratislava-Petrzalka zum Hauptbahnhof, der auf der anderen Donauseite liegt. Da haben die Slowaken ihre Hausaufgaben nicht gemacht.“

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
5 6 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

3 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

3 3 Aktion 87

Schnappschüsse
Die schönsten Schnappschüsse aus NÖ im Mai 2021

Der Wonnemonat Mai hat sich in diesem Jahr eher von seiner launischen Seite gezeigt. Nichtsdestotrotz haben sich unsere Regionauten nach draußen gewagt und haben die schönsten Seiten des vergangenen Monats eingefangen.  NÖ. Der Mai war ein turbulentes Monat: am 19. Mai durfte die Gastronomie wieder öffnen und am vergangenen Freitag wurden die weiteren Öffnungsschritte bekannt gegeben. Mit diesen erwachte auch wieder die Hoffnung auf einen unbeschwerten Sommer.  Unsere RegionautenZwischen all'...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen