Mannersdorf
Freiwillige Feuerwehr bekommt neues Löschfahrzeug

3Bilder

Das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug 3 (HLF) ist angekommen. Die Stadtgemeinde Mannersdorf investiert in die Sicherheit der Bevölkerung. 

MANNERSDORF. Das neue Tanklöschfahrzeug ist bei der Freiwilligen Feuerwehr Mannersdorf eingetroffen. Nach mehr als 30 Jahren Einsatzdienst hat das alte Tanklöschfahrzeug ausgedient und wird durch ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug 3 (kurz HLF 3) ersetzt. Dieses ist ein Tankwagen mit einem Fassungsvermögen von 4.000 Liter Löschwasser und 200 Liter Schaummittel an Bord.

Ausstattung des Löschfahrzeugs 

Neben einem ordentlichen Vorrat an Löschwasser bietet auch die technische Ausrüstung an Bord eine deutliche Verbesserung. So kann die Feuerwehr in Zukunft gefährliche Gaskonzentrationen in Gebäuden messen, mittels Wärmebildkamera Glutnester in Zwischenwänden zuverlässig aufspüren oder mit der neuen Rettungssäge Rigipsverkleidungen bei Deckenschwelbränden aufsägen und damit die Brandausbreitung auf das gesamte Gebäude zügig verhindern. "Das beschreibt alles Einsatzszenarien, vor welchen unsere FeuerwehrkameradInnen schon gestanden sind. Unser neues Löschfahrzeug HLF3 wird uns daher zukünftig helfen, unsere Bevölkerung noch besser und vor allem schneller schützen, als das bis jetzt möglich war", erläutert Bürgermeister Gerhard David. 

Einschulung der Mannschaft 

Die letzten Wochen hat die Freiwillige Feuerwehr - unter Corona-Tests und mit FFP2 Masken - in kleinen Teams im Freien die notwendigen Einschulungen für Mannschaft, die Einsatzmaschinisten (Fahrer) und Atemschutzgeräteträger absolviert. Dies war eine große Herausforderung, da viele Einzeldurchgänge in Kleingruppen notwendig waren.

Der Bruttoanschaffungspreis des Fahrzeugs betrug 463.000 Euro - davon fallen 73.000 Euro auf die Refundierung der Umsatzsteuer und 80.000 Euro wurden vom NÖ Landesfeuerwehrverband gefördert. Die Stadtgemeinde Mannersdorf investierte somit 310.000 Euro in das neue Löschfahrzeug. 
"Nochmals vielen Dank an alle, die zusammengewirkt haben, diese wichtige Anschaffung tätigen zu können. Es ist sehr gute und nachhaltige Investition in die Sicherheit unserer Stadt", bedankt sich Bürgermeister Gerhard David abschließend.

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen