Polizei Hainburg
Gemeinsam sicher im Bezirk Bruck unterwegs

Roland Haltschuster von der Polizeiinspektion Hainburg kümmert sich derzeit um die Initiative "Gemeinsam.Sicher".
  • Roland Haltschuster von der Polizeiinspektion Hainburg kümmert sich derzeit um die Initiative "Gemeinsam.Sicher".
  • Foto: Michalka
  • hochgeladen von Christina Michalka

HAINBURG. Die Initiative "Gemeinsam.Sicher" meint die Zusammenarbeit zwischen Polizei, der Bevölkerung und zivilgesellschaftlichen Organisationen und ist Bestandteil der polizeilichen Präventionsarbeit. Dadurch werden sicherheitsrelevante Herausforderungen vor allem auf kommunaler Ebene frühzeitig erkannt und an einer gemeinschaftlichen Lösung gearbeitet.

Kontakte in Hainburg

Die Kommunikation zwischen Polizei, Gemeinden und der Bevölkerung ist hier besonders wichtig. Sinn und Zweck von "Gemeinsam.Sicher" seien typische Gespräche mit den Menschen. Polizeibeamter Roland Haltschuster betreut die Initiative derzeit vertretungsweise in Hainburg, sieht den Kernpunkt im persönlichen Kontakt und berichtet: "Es geht darum, miteinander zu reden und schnell zu einer Lösung zu kommen - das ist in unserer Region im ländlichen Bereich schon immer so praktiziert worden."

Gute Zusammenarbeit

Die Polizeiinspektion Hainburg überwacht neben der Mittelalterstadt auch die Gemeinden Berg, Prellenkirchen (mit Deutsch Haslau und Schönabrunn), Wolfsthal und Hundsheim. Roland Haltschuster berichtet von der guten Zusammenarbeit zwischen der Exekutive, den Gemeindevertretern und der Bevölkerung. Konkrete Angelegenheiten, wie etwa Vandalismus oder Probleme beim Verkehr oder in öffentlichen Parks, können durch persönliche Gespräche rasch bearbeitet werden. Haltschuster betonte, dass die Initiative "Gemeinsam.Sicher" der Bevölkerung auch die Scheu nehmen soll, die Polizei direkt anzusprechen. Es gehöre auch dazu, einfach mal stehen zu bleiben und mit den Menschen Smalltalk zu führen, um für die Bevölkerung präsent zu sein und diese zu beschützen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen